Lade Inhalte...

Gesundheit

So sieht der Berufsalltag einer Intensivschwester aus

Von Valerie Hader  12. Mai 2021 06:50 Uhr

Ein Jahr auf der Corona-Station
Einblick in die Intensivstation im Ordensklinikum Barmherzige Schwestern in Linz

Heute ist Tag der Pflege: Intensivschwester Verena Reinmüller betreut unter anderem schwer kranke Corona-Patienten. Wie ihr Berufsalltag aussieht, erzählt sie den OÖN.

Das vergangene Jahr war herausfordernd: für jeden von uns – für die Mitarbeiter in den Spitälern aber noch viel mehr. Verena Reinmüller arbeitet als Krankenschwester auf der Intensivstation im Ordensklinikum Barmherzige Schwestern in Linz und blickt im Gespräch mit den OÖNachrichten auf diese Monate zurück. "Wir leben jetzt schon so lange mit Covid-19 und haben eine Menge gelernt. Vieles ist Routine geworden", erzählt die 29-Jährige. Vieles sei aber immer noch schwierig: die Arbeit mit der vollen Schutzmontur zum Beispiel. "Auch dass die Patienten unser Gesicht durch die Maske nicht gut sehen können und uns dadurch oft nur sehr schlecht verstehen, ist alles andere als einfach", sagt Reinmüller.

Auf ihrer Station gibt es sieben Intensiv-, ein Notfall- und vier Überwachungsbetten. "Und die sind immer noch gut mit Corona-Patienten ausgelastet", sagt Reinmüller. "Das liegt daran, dass wir auf der Intensivstation der allgemeinen Entwicklung ein paar Wochen hinterherhinken."

Verena Reinmüller
Verena Reinmüller, Intensivkrankenschwester

Dankbarkeit der Patienten

An ihrer Arbeit als Krankenschwester schätzt sie vor allem "die Dankbarkeit, die ich erlebe, wenn es Patienten wieder besser geht. Das ist wohl das Schönste, das ich in meinem Beruf erleben darf", sagt die gebürtige Steirerin, die der Liebe wegen nach Oberösterreich gekommen ist und mit ihrem Lebensgefährten in Altenfelden lebt. Weil sie Medizin schon immer interessiert hat, hat sie die Krankenpflegeschule absolviert und anschließend ihren Master in Gesundheitsmanagement gemacht.

Auf der Intensivstation betreut sie tagtäglich schwerstkranke Menschen – eine große Verantwortung. "Ohne Teamwork geht hier nichts", sagt sie. "Gerade in unserem Bereich ist es wichtig, dass wir Kolleginnen und Kollegen uns austauschen und viel miteinander reden. Damit geben wir uns gegenseitig auch das gute Gefühl, dass wir nicht allein sind", sagt Reinmüller. Privat holt sie sich die Kraft in den Bergen – im Sommer beim Wandern, im Winter beim Skitourengehen.

Denn nicht nur das fachliche Wissen sei unverzichtbar in ihrem Job, sondern auch eine psychische Ausgeglichenheit und Optimismus. "Es ist ja auch ganz wichtig, den Menschen so gut wie möglich die Angst zu nehmen und ihnen zu vermitteln, dass sie gut aufgehoben sind", sagt Verena Reinmüller. Noch immer reduzierten viele Menschen die Arbeit einer Krankenschwester rein auf die Körperpflege. "Das gehört natürlich dazu. Aber das lernt man und gewöhnt sich dran."

Viel mehr als nur Körperpflege

Ihr Beruf sei jedoch "viel, viel mehr" als das. "Wir sind auch nicht nur die Helfer des Arztes", sagt Verena Reinmüller. Die Krankenpflege sei extrem vielschichtig – auch was die Rahmenbedingungen betreffe: So könne man etwa im Spital arbeiten, mit Kindern, in der Hauskrankenpflege oder im Altenheim. "Ich rate jungen Leuten, die sich dafür interessieren, einfach einmal ein Praktikum zu machen."

Dass die Pflege schlecht bezahlt wird, wie häufig kritisiert wird, dem stimmt auch Verena Reinmüller zu. "Natürlich würde ich mir wünschen, dass die Arbeit besser honoriert wird", sagt sie. "Aber wer weiß, vielleicht bekommt die Pflege durch Corona ein bisschen Aufschwung, denn da ist vielen erst bewusst geworden, was wir in dem Bereich alles leisten."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Valerie Hader

Valerie Hader
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Gesundheit

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less