Lade Inhalte...

Gesundheit

Ein gesunder Rücken mit der richtigen Schultasche

Von OÖN-Gesundheitsredaktion   27. April 2022 00:04 Uhr

Ein gesunder Rücken mit der richtigen Schultasche
Die Schultasche muss perfekt an den Kinderrücken angepasst werden.

Sorgfältige Auswahl ist wichtig, damit es nicht zu Fehlbelastungen und Rückenschäden kommt.

Bei den künftigen Schulanfängern steigt bereits die Vorfreude auf die Einschulung im Herbst. Eine Schultasche fördert diese noch weiter. Beim Kauf sollten die Eltern besonders auf die richtige Ergonomie achten, denn eine optimale Passform ist Voraussetzung für eine geringe Belastung des Kinderrückens.

Die Knochen eines jungen Menschen sind noch nicht vollständig entwickelt, also weich und formbar, und reagieren sehr empfindlich auf Fehlbelastungen. Diese können eine Ursache für Rückenschmerzen sein und sogar zu irreversiblen Haltungsschäden führen. Der Schultaschenkauf sollte immer gemeinsam mit dem Kind stattfinden. Denn erst bei einer Anprobe zeigt sich, ob diese auch wirklich gut passt. Außerdem ist es wichtig, die Tasche für jedes Kind individuell anzupassen.

"Zu beachten ist vor allem die richtige Breite der Schultasche. Diese sollte jener des Rückens entsprechen", sagt AUVA-Expertin Brigitte-Cornelia Eder. Die Gurte sollten verstellbar sein, um die Schultasche immer nachjustieren zu können. So muss nicht bei jedem Wachstumsschub eine neue Schultasche gekauft werden. Zusätzlich sind laut Eder rutschfestes Material und seitliche Polsterungen empfehlenswert, damit sich der Rückenteil gut an den Rücken anschmiegen kann.

Vorsicht bei Rucksäcken

Statt einer Schultasche werden auch gern Rucksäcke oder Umhängetaschen verwendet. Sie haben in der Regel ein geringeres Eigengewicht als Schultaschen, jedoch fehlt ihnen oft die nötige Stabilität. Daher ist es wichtig, Rucksäcke richtig zu packen und die optimale Position am Rücken einzustellen.

1  Kommentar 1  Kommentar

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung