Lade Inhalte...

Gesundheit

"Der Hausverstand gehört heuer in die Reiseapotheke"

Von Barbara Rohrhofer  08. Juli 2020 09:30 Uhr

"Der Hausverstand gehört heuer in die Reiseapotheke"
Die Maske sollte immer dabei sein, auch am Strand.

Auch Einwegmasken sollten unbedingt mit ins Gepäck, rät Monika Aichberger, Vizepräsidentin der Apothekerkammer OÖ.

Wer auf Urlaub fährt, sollte mit einer kleinen Reiseapotheke für den Notfall gerüstet sein. "Um auf Krankheitsfälle und kleine medizinische Notfälle richtig reagieren zu können, gehört eine Reiseapotheke unbedingt ins Gepäck", sagt Monika Aichberger, Vizepräsidentin der Apothekerkammer in Oberösterreich. "Heuer raten wir dringend dazu, neben den empfohlenen Medikamenten auch den Hausverstand und einige Einwegmasken einzupacken. Zudem sollten Reisende die allgemeinen Verhaltensregeln berücksichtigen, Menschenansammlungen meiden und Abstand halten", sagt Aichberger.

  • Wundversorgungspaket: Dazu gehören Pflaster, Mullbinde, Desinfektionsmittel und Wundsalbe.
  • Schmerzmittel: Diese Medikamente sollten auch entzündungshemmend und fiebersenkend wirken und kommen etwa bei Hals- und Ohrenschmerzen, Fieber oder bei einem geschwollenen Knie zum Einsatz. Geeignet ist zum Beispiel Ibuprofen, das es auch in einer Dosierung für Kinder gibt.
  • Für den Darm: Durchfall oder Verstopfung machen Urlaubern oft das Leben schwer. Deshalb gehören Darmbakterien, die die Flora wieder aufbauen, in die Reiseapotheke. Auch Tierkohle kann nützlich sein. Elektrolytpräparate beugen bei starkem wässrigen Durchfall Kreislaufproblemen vor. Außerdem ist es sinnvoll, etwas gegen Übelkeit einzupacken. Das könnten zum Beispiel Bitterextrakte sein, die der Verdauung bei zu viel Essen, zu fetter Nahrung und ungewohnten Speisen helfen.
  • Augentropfen: "Wer einen Sommerurlaub in den Bergen plant, sollte beruhigende Augentropfen einpacken", rät Aichberger.
  • Nasentropfen: Sie helfen bei verstopfter Nase und auch bei Ohrenschmerzen.
  • UV-Schutz: Wer sich im Freien aufhält, sollte sich unbedingt eincremen. Ein hoher Sonnenschutzfaktor sollte für alle selbstverständlich sein, die sich am Berg oder Wasser aufhalten.
  • Für Sportler: Wer im Urlaub viel radelt, wandert oder sich sonst körperlich betätigt, tut gut daran, eine Sportsalbe und eine elastische Binde dabeizuhaben.
  • Dauermedikation: Nicht auf die Medikamente vergessen, die täglich eingenommen werden.

Artikel von

Barbara Rohrhofer

Leiterin Redaktion Leben und Gesundheit

Barbara Rohrhofer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less