Lade Inhalte...

Gesundheit

Demenz-Experte: "Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Ära"

Von Dietlind Hebestreit  18. September 2021 00:04 Uhr

Fortschreitend, unheilbar und in letzter Konsequenz tödlich: Die Prognosen bei Alzheimer und auch bei anderen Demenzerkrankungen waren bisher düster. Jetzt gibt es Hoffnung.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Anlässlich des Alzheimertages am 21. September macht Neurologe Prof. Gerhard Ransmayr Hoffnung: "Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Ära. Ich bin optimistisch, dass wir die Krankheit in absehbarer Zeit erfolgreich behandeln können." Symptome sind beeinflussbar Während die Wissenschafter unter Hochdruck an Lösungen arbeiten, sei es aber genauso wichtig, die schon jetzt Betroffenen optimal zu behandeln und zu begleiten. Eine frühe Diagnose ist wichtig, "weil man dann Vergesslichkeit, Ängste