Lade Inhalte...

Gesundheit

CoV: Asthmatiker ohne höheres Infektionsrisiko

28. April 2021 00:04 Uhr

CoV: Asthmatiker ohne höheres Infektionsrisiko
Gut behandelbares Asthma

Für Asthma-Kranke ist die Zeit der Corona-Pandemie besonders herausfordernd: Das Tragen von Masken erschwert das Atmen, die Angst vor einer Ansteckung mit Covid-19 und einer damit verbundenen zusätzlichen Schädigung der Lunge ist immer präsent.

Dabei haben Asthmatiker, die etwa mit Biologika behandelt werden, kein erhöhtes Infektionsrisiko im Vergleich zu gesunden Menschen, sagte der Lungenarzt Wolfgang Pohl bei einem Pressegespräch des Pharmakonzerns GlaxoSmithKline. Wichtig sei jedoch, dass der Patient schnell, sobald die ersten Symptome bemerkt werden, einen Spezialisten aufsucht.

Anders sieht es bei der Diagnose "Chronisch obstruktive Lungenerkrankung" (COPD) aus. "COPD ist eine schwierige Diagnose, die Wiederherstellung der Lungenfunktion wie bei Asthma ist nicht möglich", sagte Pohl. Die Behandlungsmöglichkeiten seien eingeschränkt – "es ist eine unterschiedliche Entzündungsreaktion", so der Experte, der aber auch in diesem Bereich auf zukünftige medizinische Fortschritte hofft.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Gesundheit

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less