Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Corona: Was eine stärkere Impfreaktion bedeutet

Von nachrichten.at/apa, 13. Oktober 2023, 08:34 Uhr
Corona Impfung
(Symbolbild) Bild: vowe

Es ist unangenehm, doch die Beschwerden haben auch einen positiven Effekt.

Je stärker Menschen nach einer Covid-19-Impfung mit einer mRNA-Vakzine eine Reaktion wie Schüttelfrost, leichtes Fieber oder Müdigkeit aufweisen, desto besser ist nach einiger Zeit die Schutzwirkung. Bei Schüttelfrost wird später eine um 60 Prozent höhere Antikörper-Konzentration im Blut erreicht, bei mehreren "systemischen Reaktionen" sogar der doppelte Wert, hat jetzt eine US-Studie ergeben.

Lesen Sie mehr: Warum manche Menschen kein Corona hatten

Es ist unangenehm, doch die Beschwerden weisen auch auf eine gute entstehende Schutzreaktion hin: Aric Prather von der Universität des US-Bundesstaates Kalifornien in San Francisco haben jetzt im Preprint medRxiv (noch ohne Peer Review) eine neue Beobachtungsstudie zur Grundimmunisierung gegen Covid-19 mit den mRNA-Impfstoffen von Moderna und Pfizer-BioNTech veröffentlicht (doi: https://doi.org/10.1101/2023.09.26.23296186). Untersucht werden sollte der Zusammenhang zwischen dem Auftreten von den ganzen Organismus betreffenden Impfreaktionen und der Entwicklung schützender Antikörper.

363 Erwachsene erhielten in den ersten sechs Tagen nach den beiden Impfdosen jeden Abend einen Link zu einem Fragebogen, in dem sie die am Tag aufgetretenen Symptome angeben sollten. Insgesamt ging es um elf verschiedene Symptome. Einige der Probanden trugen über Nacht einen Fingerring, der Hauttemperatur und Herzfrequenz aufzeichnete.

"Wie das Team um Aric Prather von der Universität von Kalifornien in San Francisco berichtet, fielen die systemischen Reaktionen nach der 2. Dosis insgesamt stärker aus: 75,5 Prozent klagten über Müdigkeit (gegenüber 54,2 Prozent nach der ersten Dosis), 54,8 Prozent (versus 31,6 Prozent) über Muskelschmerzen, 53 Prozent (versus 27,1 Prozent) über Kopfschmerzen und 40,3 Prozent (versus 18,4 Prozent) über Unwohlsein", schrieb jetzt das Deutsche Ärzteblatt zu den Ergebnissen. Auch die Pulsfrequenz und deren Schwankungen sowie die Hauttemperatur reagierten auf die zweite Impfung stärker.

Bildergalerie: Drei Jahre Corona: Ein Rückblick

Drei Jahre Corona: Ein Rückblick
(Foto: ANTHONY WALLACE (AFP)) Bild 1/22
Galerie ansehen

Nach einem und nach sechs Monaten ab den Impfungen wurde das Auftreten der Impfreaktionen mit der Konzentration an schützenden Antikörpern im Blut verglichen. Einen statistisch signifikanten Zusammenhang gab es erst nach der zweiten (Teil-)Impfung: Probanden, die Schüttelfrost registriert hatten, wiesen einen um 60 Prozent höheren Antikörperspiegel auf. Müdigkeit brachte um 50 Prozent mehr, ebenso Unwohlsein. Schließlich waren Kopfschmerzen mit um 40 Prozent höheren Antikörperkonzentrationen verbunden. Schon bisher hatte man vermutet, dass eine stärkere Impfreaktion auch das Zeichen für ein besseres Reagieren des Immunsystems auf eine Impfung ist, für Covid-19 stand ein Beweis dafür bisher jedoch aus.

"Bei den anderen abgefragten Symptomen waren die Assoziationen nicht signifikant. Insgesamt stiegen die Antikörpertiter aber mit jedem Symptom um zehn Prozent", schrieb die Online-Publikation der deutschen Ärztekammer. Litten Menschen nach der Covid-19-Impfung gar an sieben verschiedenen Impfreaktionen, war das Anzeichen für eine doppelt so starke Immunantwort im Vergleich zu Personen mit Impfungen ohne darauf folgende, vorübergehend unangenehme Nebenerscheinungen der Immunisierung gegen SARS-CoV-2.

mehr aus Gesundheit

Schützen Tomaten vor Sonnenbrand?

Herr Doktor, bin ich allergisch auf Gelsenstiche?

Faktencheck: Vogelgrippe stellt Gefahr für Menschen dar

Tipps gegen 5 häufige Sommerkrankheiten

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

44  Kommentare
44  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
westham18 (4.751 Kommentare)
am 13.10.2023 21:56

Schwurbler vertrauen weiter auf Ivermectin, verursacht zwar geringfügige Wahrnehmungsprobleme, max. zu 99%, aber sonst alles bestens! 🐴👻💥

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (2.240 Kommentare)
am 14.10.2023 07:00

Und die wahren Schwurbler vertrauen weiterhin auf einen Impfstoff ,der wissenschaftlich nachweislich weder gegen Ansteckung und Weitergabe ( da gibt's auch wissenschaftlich mittlerweile keinen Diskussionsfreiraum mehr) und auch nicht unbedingt gegen "schwere" Verläufe hilft (kenne genug in meinem Bekanntenkreus die 4x geimpft sind und teilweise schwerer erkarnkt sind als Ungeimpfe) . Und die wahren Schwurbler riskieren dabei auch noch mittlerweile bekannte und (im Vergleich zu wirklich sinnvollen Impfungen) sehr häufig auftretenden Nebenwirkungen wie Herzmuskelentzündung Tinnitus usw.....und das alles um sich gegen eine mittlerweile harmlose Erkältungskrankheit zu "schützen". Und das Beste......diese Fanatiker nennen alle Anderen dann "Schwurbler" 😂

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.805 Kommentare)
am 14.10.2023 09:45

Sehr gut erkannt coolrunnings.

lädt ...
melden
antworten
Urwelser (1.270 Kommentare)
am 13.10.2023 16:37

Direkt lustig, wie sich die Impflinge immer wieder selber Mut machen......Ist ja auch nicht einfach, wenn man oftmals durch die eigene Firma, im Altersheim, im Krankenhaus, wo auch immer, praktisch einem indirekten oder gar direkten Impfzwang ausgesetzt war. Diese Menschen tun mir alle leid, weil wenn das Zeug mal verimpft ist, beginnt das Hoffen und Bangen, weil ja mittlerweile viele einschlägige Studien und Befunde über dieses mRNA-Zeug verfügbar sind.......

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 13.10.2023 19:10

Demnächst heilt es Krebs, verhilft zu Frieden auf der Welt und erzeugt bessere Lebensmittel 😆

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli20 (1.054 Kommentare)
am 13.10.2023 19:57

Falls es noch niemanden aufgefallen ist, dieses Corona Serum verursacht Turbokrebs , in unserer Familie sind schon 3 betroffen, Nachbarin auch, innerhalb kürzester Zeit. Die Ärzte haben sowas noch nie gesehen sagen sie. Viele junge Menschen haben plötzlich Lymphdrüsenkrebs, geschwollene Hälse sowas ist unglaublich und traurig

lädt ...
melden
antworten
Urwelser (1.270 Kommentare)
am 13.10.2023 20:31

In meinem Verwandten-und Bekanntenkreis traten nach drei-bis viermaligen "Impfungen" etliche Klassiker auf. Von Gürtelrose im Gesicht, bei zwei Personen Augenvenen-Thrombose mit dauererhafter einseitiger Teil-Erblindung , bei einigen Personen ständige Entzündungen und Herzprobleme. Ich kann gar nicht alles aufzählen. Zwei Personen starben "plötzlich und unerwartet", der Onkel meiner Frau starb im Altersheim nach der dritten Impfung, obwohl er vorher sozusagen bis dahin noch "vogerlfrisch" war. Das perfide und heimtückische an diesen mRNA-Impfungen ist, nicht jeder wird sofort "krank" oder stirbt daran, deswegen denken die Nicht-Betroffenen die "Impfungen" wären ungefährlich. Teuflisch dieses Zeug. Am allermeisten bin ich enttäuscht, dass bis zum heutigen Tag die Ärzteschaft dabei mitmacht, obwohl sich trotzdem manche trauen, die wahren Gefahren zu benennen......

lädt ...
melden
antworten
Joshik (3.047 Kommentare)
am 13.10.2023 15:57

Impfen macht steril immun gegen notorische Anti-Anti-Schwurbler:innen
.
mein Tipp: selbst ausprobieren. der Vergleich macht sicher

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 13.10.2023 15:10

Genau
Mein
Humor

lädt ...
melden
antworten
maggie71 (297 Kommentare)
am 13.10.2023 11:57

Sich einer Impfreaktion aufgrund einer Impfung auszusetzen, die nachweislich weder vor Ansteckung noch vor Weitergabe einer Krankheit schützt und auch deren Verlauf nicht nachhaltig beeinflusst (Schluss aus meinen eigenen Beobachtungen in meinem Bekanntenkreis, obwohl eine Grundgesamtheit von ca. 100 Menschen nicht repräsentativ sein mag) , muss wohl jeder selber mit sich ausmachen.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.441 Kommentare)
am 13.10.2023 12:46

Du hast einen sehr großen Bekanntenkreis. Dind das die Spezln von Coronademo?

PS Wissenschaftliche Studien funktionieren anders.

lädt ...
melden
antworten
Joshik (3.047 Kommentare)
am 13.10.2023 14:07

doch, doch, nixnutz. einige Impfskeptiker hier, also jede/r von denen, die kannten jeweils über 100 Leute mit Nebenwirkungen persönlich

was du womöglich noch nicht noch mitbekommen hast: die sind der Mittelpunkt der Welt - und die sind alle klüger als der Rest. da können sich Wissenschaftler was abschauen von denen.

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.871 Kommentare)
am 14.10.2023 08:52

Wieviele Studien kennen Sie, welche die erwünschte Wirkung der Covid-Impfung bestätigt? Vermutlich keine einzige. Deshalb können Sie auch nur GLAUBEN, dass die Impfung wirkt. Oja, sie wirkt, aber ganz anders als uns versprochen wird. Die Folgen quälen mich Tag für Tag, weil ich tatsächlich so dumm war, zu glauben, dass die Impfung sicher ist.

lädt ...
melden
antworten
RainerHackenberg (1.907 Kommentare)
am 13.10.2023 19:21

bin selbst das fünfte Mal geimpft und hatte noch nie Corona - das gleiche gilt für meine Frau

lädt ...
melden
antworten
KritischerGeist01 (4.964 Kommentare)
am 13.10.2023 10:36

Es ist wie immer:
Wer nix weiß, muss Alles glauben.
oder
Wer nix weiß, der muss sich vor Allem fürchten.

Bildung hätte geholfen. Denn auch der Dümmste sollte eigentlich verstehen, dass ohne Reaktion auf eine Impfung keine Abwehrreaktion aufgebaut werden kann.

Aber mit Bildung hat's ein gewisser Teil der Bevölkerung halt nicht so. Man glaubt viel eher dem Rumpelstilzchen bei seinen Wutreden in diversen Bierzelten.

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.511 Kommentare)
am 13.10.2023 10:52

Bei den meisten, die eine Corona-Impfung erhalten haben, zeigte sich keine Nebenwirkung.
Das heißt also nach Ihrer Logik: Die Impfung war eh fürn Hugo!
Soweit zu Ihrer Bildung!
Aber Sie können auch gerne alles weiter glauben!😆😆😆

lädt ...
melden
antworten
KritischerGeist01 (4.964 Kommentare)
am 13.10.2023 11:30

@DocHoli...:
Impfreaktion IST NICHT GLEICH Nebenwirkung.
Aber den Unterschied zu erkennen würde Intelligenz voraussetzen. Und genau hier schließt sich der Kreis:
Wer nix weiß, muss alles glauben und sich vor allem fürchten.

Habe aber keine Lust, dir weiter medizinische Zusammenhänge zu erklären. Du würdest sie ohnehin nicht verstehen (wollen).
Also: Gehe hin in Frieden ...

lädt ...
melden
antworten
PanchoVilla (60 Kommentare)
am 14.10.2023 08:20

Auch dir RIP

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.871 Kommentare)
am 13.10.2023 09:27

Es wird viel geschrieben und gesagt über die Wirkung der Impfung. Ich habe jedoch noch nie etwas gehört oder gelesen, dass mehrere "STUDIEN" zu dem Ergebnis gekommen sind, das die Impfung tatsächlich schützt und dass Nebenwirkungen im Vergleich nur minimal sind.
Genau genommen kann es gar keine Studien geben, denn man kann die Menschen nicht absichtlich infizieren, was für eine echte Studie notwendig wäre. Man kann höchstens die Zahlen statistisch auswerten. Es wurden auch keine Zahlen in den Medien bekanntgegeben, immer nur Meinungen.
Die unterschiedliche Reaktion auf die Impfung hat nichts mit der Impfung zu tun (es sei denn, die Impfungen enthalten unterschiedliche Arten oder Mengen des Wirkstoffes) sondern ist auf das individuelle Immunsystem zurückzuführen. Wenn der Impfstoff besser wirkt bei Menschen mit starker Reaktion, dann heißt das, der Impfstoff dämpft das Immunsystem und bei einer Infektion reagiert es nicht zu stark.

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.390 Kommentare)
am 13.10.2023 09:33

Es kann keine Doppelblindstudien geben, aber man kann Studien auch anders erstellen.

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.871 Kommentare)
am 13.10.2023 11:56

Welche Studie würden Sie vorschlagen?

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.511 Kommentare)
am 13.10.2023 09:06

Zitat aus dem Artikel:
Je stärker Menschen nach einer Covid-19-Impfung mit einer mRNA-Vakzine eine Reaktion wie Schüttelfrost, leichtes Fieber oder Müdigkeit aufweisen, desto besser ist nach einiger Zeit die Schutzwirkung.

Das heißt also: Je stärker die Nebenwirkungen, desto besser die Schutzwirkung?

Hallo?
Was wollen die uns da andrehen?

lädt ...
melden
antworten
DerLeser007 (22 Kommentare)
am 13.10.2023 09:18

Somit gehe ich davon aus dass meine bisherigen Zeckenschutzimpfungen keine Schutzwirkung hatten, da ich keine Nebenwirkungen hatte zwinkern

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.805 Kommentare)
am 13.10.2023 09:30

Kann man annehmen......who knows.

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.390 Kommentare)
am 13.10.2023 09:35

Mein Mann weiß jedenfalls, dass keine FSME Impfung, bedeutet, dass man FSME nach einem Zeckenbiss bekommen kann, denn er hat es im Alter von 6 Jahren erlebt und wäre beinahe dran gestorben. Hab noch von keinem schwerwiegenden FSME-Fall gehört bei Leuten mit aktuellem Impfschutz.

lädt ...
melden
antworten
mamilau (17 Kommentare)
am 13.10.2023 11:41

wurde ihr Mann mit einem mrna Impfstoff gegen Zecken geimpft? die Studie erfolgte für diese Impfstoffart.

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.390 Kommentare)
am 13.10.2023 12:04

Die FSME Impfung, die es bei uns gibt, ist eine herkömmliche Impfung, nicht mRNA.
Abgesehen davon, dass mir die ewigen mRNA-Kritiker vorkommen, wie seinerzeit die Leute, die glaubten, in einer Eisenbahn würde man sterben.

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.871 Kommentare)
am 13.10.2023 13:36

Ist Ihnen bewusst, dass auch Sie nur GLAUBEN, dass die mRNA-Impfung einen Schutz vor Covid bietet? Versuchen Sie doch einen Beweis zu finden, es wird Ihnen nicht gelingen, weil es keinen gibt.

lädt ...
melden
antworten
aufjedenfallgutmensch (292 Kommentare)
am 13.10.2023 09:35

Impfreaktion versus Nebenwirkung: erstes relativ häufig und „normal“, zweites meist schädlich und unbeabsichtigt

lädt ...
melden
antworten
PanchoVilla (60 Kommentare)
am 14.10.2023 08:26

Mit dem Wort "unbeabsichtigt" würde ich empfehlen etwas vorsichtiger umzugehen.

lädt ...
melden
antworten
KeinSpieler (659 Kommentare)
am 13.10.2023 09:03

Das Herbert'sche Naci-Virus ist - wie man leider sieht - viel gefährlicher... wenn das einmal das Hirn durchsetzt (gewaschen) hat, helfen keine Argumente mehr!

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.871 Kommentare)
am 13.10.2023 09:30

Haben Sie auch irgendwelche konkreten Nachweise dafür oder ist das ihre Meinung, die natürlich auch gerechtfertigt ist. Sie sollten sich aber dessen bewusst sein.

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.560 Kommentare)
am 13.10.2023 09:02

Impfschäden sind gut für das Pensionssystem - so bleibt es finanzierbar.

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.511 Kommentare)
am 13.10.2023 09:03

Warum?

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.560 Kommentare)
am 13.10.2023 09:03

Eine starke Impfreaktion kann ja schließlich auch den Tod bedeuten.

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.560 Kommentare)
am 13.10.2023 09:12

Ned gleich die Nerven zur Rechtschreibung wegschmeißen, nur weil es stimmt 😎

lädt ...
melden
antworten
clz (702 Kommentare)
am 13.10.2023 14:26

@T.A.EDISON:
Also, jetzt einmal im Ernst. Wer soll jetzt ihrer Meinung nach aller sterben, damit das Pensionssystem finanzierbar ist?
Sarkasmus off

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.476 Kommentare)
am 13.10.2023 09:09

Die Corona Behandlung mit dem Wurmmittel verursacht dagegen massive Gehirnschäden, wie man sieht.

lädt ...
melden
antworten
woiknail (853 Kommentare)
am 13.10.2023 09:28

Dazu gibt es mehrere Studien, die du sicher alle kennst? Oder hast du nur gelesen oder gehört, dass es die gibt.

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (8.144 Kommentare)
am 13.10.2023 10:47

Wenn Sie keine Beweise dafür liefern, ist ihr Kommentar eine glatte Lüge.

lädt ...
melden
antworten
detti (1.889 Kommentare)
am 13.10.2023 08:48

Hat jetzt plötzlich der AK Spiegel doch eine Bedeutung und kriegt man gar von einer natürlichen Infektion auch welche? Ein Hoch der Wissenschaft, immer wird weiter geforscht und alte Meinungen werden revidiert . Vielleicht findet sich sogar einmal ein echter Grenzwert für den Schutz, oder ist da Pfizer dagegen?

lädt ...
melden
antworten
gehoarg (413 Kommentare)
am 13.10.2023 08:46

Impfschäden sind eigentlich super, sagt eine unabhängige Studie von Pfizer

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.390 Kommentare)
am 13.10.2023 09:32

Impfreaktionen als Impfschäden zu bezeichnen ist nicht nur zynisch sondern dämlich. Zynisch, weil es die wenigen Menschen, die tatsächlich Schäden erleiden, abwertet, und dämlich, weil man beweist, dass man nichts verstanden hat.

lädt ...
melden
antworten
RainerHackenberg (1.907 Kommentare)
am 13.10.2023 19:27

Super Kommentar !!!!!!!!, verdient mehr als nur ein Herz

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen