Lade Inhalte...

Gesundheit

Corona-Krise bedingt Rückstau bei Reha: "Manche Patienten sagen nun ab"

27. Mai 2020 00:04 Uhr

Corona-Krise bedingt Rückstau bei Reha: "Manche Patienten sagen nun ab"
Nach dem Herzinfarkt hilft Training, wieder fit zu werden.

Weil viele Gesundheitseinrichtungen schließen mussten, waren Menschen nach Herzinfarkten, Operationen und Unfällen in letzter Zeit schlecht versorgt.

  • Lesedauer < 1 Min
Die Corona-Krise wirft einen Schatten auf das Gesundheitssystem: Während sich viele Menschen auch mit gravierenden Erkrankungen in den vergangenen Wochen nicht ins Krankenhaus trauten (die OÖNachrichten berichteten), gibt es auch bei den Rehabilitationsmaßnahmen einen großen Rückstau. "Allein bei uns sind mehr als 60 Menschen in der Warteschleife", sagt Helmuth Ocenasek, Leiter des Linzer Herz-Rehabilitationszentrums Cardiomed.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper