Lade Inhalte...

Gesundheit

Cholesterinsenker erhöhen das Diabetesrisiko

19. August 2019 00:04 Uhr

Wissenschafter der Ohio State University stießen kürzlich auf die Erkenntnis, dass bestimmte Medikamente zur Senkung von Cholesterin und Blutdruck (Statine) die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung von Diabetes Typ 2 erhöhen.

Konkret entdeckten die Forscher, dass Patienten, die Statine einnehmen, ein mehr als doppelt so hohes Diabetesrisiko aufweisen wie Menschen, die keine derartigen Medikamente konsumieren.

Dennoch betonen die Forscher, dass Patienten die Einnahme von Cholesterinsenkern keinesfalls eigenständig abbrechen sollten, da sonst ihr Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko steige. Aus Sicht der Wissenschafter sollen die Studienergebnisse Anlass für Diskussionen über die Vorbeugung von Diabetes geben und über die Nebenwirkungen von Statinen aufklären.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less