Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Chatberatung: "Wie ein Tagebuch, das antwortet"

Von Dietlind Hebestreit, 09. November 2023, 03:00 Uhr
Chatberatung: "Wie ein Tagebuch, das antwortet"
Junge Menschen wenden sich eher online an die Telefonseelsorge.

Die Telefonseelsorge holt junge Hilfesuchende im Internet ab – besonders wenn Scham und Ängste mitschwingen

Geschlagen, gequält, gemobbt, missbraucht – warum Menschen sich trotz schlimmer Erfahrungen oft erst sehr spät helfen lassen, weiß Stefan Kühne, Experte für Onlineberatung und -therapie: "Da geht es um Scham und Ängste. Manchmal ist schreiben leichter als sagen, besonders für die junge Zielgruppe. Die ist ohnehin digital unterwegs."

Die Jungen schreiben lieber

Das zeigt sich auch bei der Chatberatung der Telefonseelsorge in Oberösterreich: Während Anrufende in den meisten Fällen zwischen 40 und 59 Jahre alt sind, melden sich Jüngere vor allem online. 55 Prozent der Ratsuchenden per Mail und 73 Prozent bei der Chatberatung sind jünger als 30 Jahre. Bei Chat- und E-Mail-Beratung kommen die Hilfesuchenden laut Barbara Lanzerstorfer-Holzner schneller als bei Telefonaten auf den Punkt. "Sich anzuvertrauen, gelingt innerhalb von Sekunden", sagt die Referentin der Telefonseelsorge OÖ. Für die Beratenden ist diese Variante zeitintensiv: Geschrieben wird im Schnitt doppelt so lange wie telefoniert. Trotzdem gibt es zahlreiche Vorteile.

  • Anonymität: Noch mehr als bei Telefonaten haben die Betroffenen bei der Chatberatung die Möglichkeit, sich ganz langsam zu öffnen. "Datenschutz wird bei uns in allen Bereichen großgeschrieben", sagt Silvia Breitwieser, Leiterin der Telefonseelsorge OÖ.
  • Klären und ordnen: Durch Schreiben gelingt es, die Gedanken zu ordnen und sich selbst klar über die Situation zu werden. Breitwieser erklärt: "Das ist wie ein Tagebuch, das antwortet."
  • Nachhaltigkeit: Die geschriebenen Gespräche können nachgelesen werden.
  • Fokussieren: Weil man nur "einen Kanal" zur Kommunikation hat, konzentriert man sich leichter auf das eigene Problem.
  • Immer und überall: Anders als Telefonieren ist Schreiben am Handy in fast allen Situationen und zu allen Zeiten möglich.

Chatberatungen finden auf der Internetseite onlineberatung-telefonseelsorge.at von 16 bis 23 Uhr statt. Telefonisch erreicht man die Telefonseelsorge rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, unter der Notrufnummer 142.

mehr aus Gesundheit

Erkältungssommer: Auch Corona mischt wieder mit

Harnsteine schonend behandeln

Schweizer Forscher entdeckten zentralen Treiber für Krebs

Spenderlungen gentechnisch behandelt

Autorin
Dietlind Hebestreit
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen