Lade Inhalte...

Blutgruppe 0 ist gewisser Schutz gegen Corona

21.November 2020

 Blutgruppe 0 ist gewisser Schutz gegen Corona
Blutgruppe entscheidet

Zu Beginn der Pandemie herrschte die Meinung vor, dass nur ältere Menschen und Patienten mit Vor- oder Begleiterkrankungen wie hohem Blutdruck, Herzschwäche oder Diabetes mellitus schwer oder sogar letal von diesem neuen Virus getroffen werden. Natürlich ist bis heute klar, dass Menschen mit geschwächtem Immunsystem oft nicht mehr die Widerstandskraft aufbringen, sich gegen Covid-19 zu wehren. Aus diesem Grund verstarben meist ältere Menschen.

Als aber immer häufiger auch junge, völlig Gesunde – darunter topfitte Spitzensportler – einen unerklärlich schweren Krankheitsverlauf erlitten, fingen viele Forscher an, dies zu ergründen. Inzwischen gibt es tatsächlich signifikante Studienergebnisse, die den genetischen Einfluss untermauern. Die Zuckerstrukturen an den Oberflächen der roten Blutkörperchen sind ja nicht nur Grundlage für die Benennung 0, A, B oder AB und ob sich eine Blutkonserve eines Spenders mit dem bedürftigen Empfänger verträgt. Sie spielen auch eine wichtige Rolle bei der Erkennung von eindringenden Mikroorganismen, etwa Viren oder Bakterien, und wie diese sich im Organismus ausbreiten und damit Schaden anrichten können.

Eine neue Studie aus der Grazer Universitätsklinik konnte jetzt frühe Hinweise aus China, wonach Menschen mit Blutgruppe 0 signifikant seltener an Covid-19 erkranken, tatsächlich bestätigen. Das ist die glänzende Seite der Medaille, die düstere ist, dass es trotzdem auch Patienten mit Blutgruppe 0 treffen kann. Und wenn es sie trifft, heißt das leider nicht, dass der Verlauf nicht auch schwer und sogar lebensbedrohlich sein kann. Im Gegensatz zu der neuen großen Hoffnung aus den jüngsten Phase-3-Studienergebnissen, wo Geimpfte nur ganz selten an Covid-19 erkranken und im Fall der Fälle einen milden Verlauf erleben.

Auch wenn Sie mit Blutgruppe 0 ein Günstling der Natur bezüglich Covid-19 sind – auch Sie könnte es treffen, sogar mit schwerem Verlauf. Bleiben Sie also achtsam und befolgen Sie wie alle anderen Blutgruppenträger die hinlänglich bekannten Vorsichtsmaßnahmen, dann können wir hoffentlich bald über diese schlimme Pandemie hinwegkommen.

Haben Sie Fragen zum Thema Gesundheit? Schreiben Sie OÖN-Doktor Johannes Neuhofer (Dermatologe), der diese Kolumne mit einem Ärzteteam betreut: Clemens Steinwender (Kardiologe), Reinhold Függer (Chirurg), Rainer Schöfl (Gastroenterologe), Josef Hochreiter (Orthopäde), Werner Schöny (Psychiater). E-Mail: doktor@nachrichten.at

copyright  2020
26. November 2020