Lade Inhalte...

Gesundheit

Bauchschmerzen besser abklären lassen!

Von Johannes Neuhofer  08. Januar 2022 00:04 Uhr

Bauchschmerzen besser abklären lassen!
Schmerzen als Alarmsignal

„Oft habe ich während der Feiertage im Winter starke Bauchschmerzen, meist oben auf der rechten Seite. Was kann das sein?“

Ein unangenehmes Ziehen, Zwicken oder Grimmen im Bauch, oft verbunden mit leichter Übelkeit und lästigen Verdauungsstörungen. Wer kennt das nicht?

Wenn es draußen stürmt und schneit, sehnen wir uns ganz einfach häufiger nach üppigen Mahlzeiten, vielleicht nach einem Schweinsbratl und Knödeln in Bratensaft. Diese kulinarische Kombination schafft oft Ausgleich zur trüben Grundstimmung, wenn die Tage kurz sind und das Wetter so trüb ist, dass sogar der sonst übliche Verdauungsspaziergang entfällt. Die Gallensaftproduktion in der Leber und die Enzymproduktion in der Bauchspeicheldrüse scheinen sich einen Wettkampf zu liefern – und manchmal ist es ein wahrlich steiniger Weg, das üppige Angebot, das der Magen da schickt, auch ordentlich aufzuspalten.

Meist ist nach wenigen Stunden die Buße für die Völlerei abgeleistet, und die Selbstheilungskräfte unseres gequälten Verdauungsapparats bringen wieder Wohlbefinden in unser Dasein zurück.

Sollten diese Beschwerden aber über längere Zeit bestehen bleiben oder an Intensität gar zunehmen, ist eine Alarmstufe erreicht. Wiederholte Übelkeit oder gar Erbrechen, Blut im Stuhl, geblähter Bauch, der sich auch hart anfühlt, oder Kurzatmigkeit sollten Sie auf jeden Fall rasch zum Arzt führen.

Von einer Gastritis über Gallensteine, von einer Bauchspeicheldrüsenentzündung über Darmverschluss bis zu einer Tumorerkrankung und einem Herzinfarkt kann eine Vielzahl von Ursachen dahinterstecken. Eine rasche ärztliche Diagnose, die in unserem Land glücklicherweise selbst an Feiertagen möglich ist, kann schlimmere Folgen vermeiden helfen. Wenn ich Ihrer Frage nach auch zu hoffen wage, dass bei Ihnen keine üblere Ursache dahinterstecken dürfte, so empfehle ich Ihnen doch, Ihre Symptomatik ärztlich abklären zu lassen. Dann haben Sie Sicherheit.

 

Haben Sie Fragen zum Thema Gesundheit?

Schreiben Sie OÖN-Doktor Johannes Neuhofer (Dermatologe), der diese Kolumne mit einem Ärzteteam betreut: Clemens Steinwender (Kardiologe), Reinhold Függer (Chirurg), Rainer Schöfl (Gastroenterologe), Josef Hochreiter (Orthopäde), Werner Schöny (Psychiater).

E-Mail: doktor@nachrichten.at

Artikel von

Johannes Neuhofer

0  Kommentare 0  Kommentare