Lade Inhalte...

Gesundheit

Apotheker-Tipp: Warzen mögen es weder eiskalt noch sauer

11. Januar 2021 00:04 Uhr

Warzen mögen es weder eiskalt noch sauer
„Warzen im Gesicht darf man nicht selbst behandeln, da sonst Gefahr für Augen und Schleimhäute besteht. " Peter Maier, Apotheker aus Weißkirchen

Die Ursachen für Warzen sind unterschiedlich: Manche entstehen durch Virusinfektionen, andere durch Druckstellen – oder es handelt sich um Hautveränderungen, die mit beidem nichts zu tun haben und zum Beispiel vermehrt im Alter auftreten.

"Warzen im Gesicht darf man nicht selbst behandeln, da sonst Gefahr für Augen und Schleimhäute besteht. Will man etwas gegen solche Hautveränderungen tun, muss man unbedingt zum Arzt gehen", sagt Peter Maier von der Apotheke Weißkirchen. Anders verhält es sich mit Warzen an Händen und Füßen, die man auch selbst behandeln kann. Der Apotheker erklärt, wie:

Aufweichen: Mit speziellen Mitteln lassen sich die veränderten Hautstellen täglich behandeln und dann leichter abtragen.

Verätzen: Die vorsichtige Behandlung mit Ameisensäure ermöglicht ebenfalls die schrittweise Entfernung der Warzen.

Vereisen: Dadurch sterben die Zellen ab und können abgetragen werden.

Für kleine Kinder eignet sich von diesen drei Methoden nur das Aufweichen. In der warmen Jahreszeit kann man es auch mit dem orange-roten Saft des Schöllkrauts als Therapie versuchen. "Auch Alterswarzen darf man nicht in Eigenregie behandeln", warnt Maier. Vorbeugend kann man gegen virale Warzen das Immunsystem stärken und durch das Desinfizieren von Füßen und Schuhen vor einer Ansteckung schützen. Auch das Vermeiden von Druckstellen durch das Schuhwerk hilft präventiv gegen Warzen. (dh)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less