Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Alkoholkonsum - Forscher identifizierten 6 Trinkertypen in Europa

Von nachrichten.at/apa, 25. Juni 2024, 10:11 Uhr
Seiterl Bier nun auch in der Mehrwegflasche
Österreicher konsumieren viel Bier und vergleichsweise wenig Spirituosen. Bild: APA/EVA MANHART

KOPENHAGEN. Der Umgang mit verschiedenen Arten von Alkohol ist kulturell so tief verankert, dass er sich in einem Land über einen Zeitraum von 20 Jahren kaum wandelt.

Zu diesem Schluss kommt eine Studie zu Trinkgewohnheiten in Europa, die im Fachblatt "Addiction" erschienen ist. Insgesamt identifizierte das Forschungsteam dabei 6 verschiedene Arten von Trinkgewohnheiten in Europa. Für Österreich sei dabei vor allem ein vergleichsweise hoher Bierkonsum nennenswert, hieß es.

Dabei unterschied sich die Gesamtmenge des puren Alkohols in den Gruppen nicht so sehr: Sie lag zwischen 9,2 Litern in den vor allem Wein trinkenden südeuropäischen Ländern wie Frankreich, Italien und Griechenland und zwölf Litern in den osteuropäischen Ländern wie Estland, Lettland und Litauen, in denen sowohl Hochprozentiges als auch andere alkoholische Getränke konsumiert werden.

Österreich gehört der Studie zufolge beispielsweise zu den zentral- und westeuropäischen Ländern, die durch viel Biertrinken und vergleichsweise wenig konsumierte Spirituosen definiert sind. Die Schweiz wurde nicht untersucht. Außerdem gibt es noch die Länder mit viel Bier, viel Schnaps und häufigem Rauschtrinken, dazu gehören Kroatien, Tschechien und Polen. In den Ländern der fünften Kategorie gibt es zwar viele Anti-Alkoholiker, aber auch viel Hochprozentiges, dazu gehöre die Ukraine und Bulgarien. Zuletzt wird in der Studie noch eine Gruppe angeführt, in denen besonders viele Menschen Alkohol trinken und das häufig bis in den Rausch: Finnland, Island und Irland gehören dazu.

"Deutlich ausgeprägte Trinkgewohnheiten"

Diese Länder-Gruppen seien in den untersuchten Jahren 2000, 2010, 2015 und 2019 größtenteils stabil gewesen, schreibt das internationale Forschungsteam. "Europa ist nach wie vor eine Region mit deutlich ausgeprägten Trinkgewohnheiten, die tief in der Kultur verwurzelt zu sein scheinen und daher schwer zu ändern sind."

Allerdings auffällig gewesen sei, dass es im Jahr 2000 eine zusätzliche Gruppe gegeben, in der relativ wenig Alkohol getrunken wurde - und die später wieder verschwand. Vier dieser Länder - Norwegen, Polen, Island und Schweden - hätten damals die striktesten Alkoholbeschränkungen gehabt, wie aus einer Analyse der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hervorgehe. Zwischen den Jahren 2000 und 2010 hätten alle vier Länder ihre Beschränkungen gelockert.

Da die Trinkgewohnheiten nach wie vor stark mit der Krankheits- und Sterblichkeitslast verbunden sind, kommen die Autoren zu dem Schluss, dass Wege gefunden werden sollten, um die erlernten Muster zu ändern. "Alkoholpolitische Maßnahmen für diesen Wandel sind vorhanden und sollten von allen europäischen Ländern in Betracht gezogen werden."

mehr aus Gesundheit

Sex-Therapeutin Ruth Westheimer 96-jährig gestorben

Hitze - Kühlmöglichkeiten in Altersheimen unterschiedlich

Faktencheck: Vogelgrippe stellt Gefahr für Menschen dar

Herr Doktor, bin ich allergisch auf Gelsenstiche?

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
DeaLi86 (1.775 Kommentare)
am 25.06.2024 20:04

Schade, dass Viele ned merken, dass sie sich versaufen.
Die Pflegeheime fangen sie ja eh auf - Alkoholdemenz, etc....

Das traurigste ist, dass besoffen heimfahren, anscheinend noch immer normal ist.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.336 Kommentare)
am 25.06.2024 19:14

Manche übertreiben es beim Kochen auch mit‘n Alkohol dann schmeckt das Essen nur noch nach Wein. Und der Kuchen nach Rum. Und mit dem Sekt Frühstück wird angefangen, am Abend dann noch Feierabend Biere, wenn sie zuhause sind, in der Kneipe wird durcheinander getrunken, Spritzer - Bier - Spritzer - Bier - Schnaps - Bier - Spritzer.., und dann meistens mit‘n Auto nachhause fahren, zuhause noch das letzte Schlückchen was übrig ist austrinken. Und in Kneipen Outfit fast Tod zu Bett fallen, schlafen, paar Stunden später wieder mit‘n trinken anfangen.
Und es dreht sich alles nur noch darum. Das ist doch kein Leben. Aber ohne Alkohol geht es halt für viele nicht mehr.

lädt ...
melden
antworten
MannerW (2.947 Kommentare)
am 26.06.2024 10:53

Jössas! 😳 solche Beobachtungen kann ich in Familie und Bekanntenkreis nicht machen.
In welcher Gegend wohnen sie?

lädt ...
melden
antworten
christiantf (507 Kommentare)
am 25.06.2024 14:48

Die einen trinken ein Bier oder ein Glaserl Wein, oder mal nen Schnaps und ihnen gehts gut.
Nur ein paar Leut sitzen ein halbes Jahr vorm Computer und erforschen Offensichtliches.
Wer braucht jetzt eigentlich Hilfe?

lädt ...
melden
antworten
christiantf (507 Kommentare)
am 25.06.2024 14:45

Alle sind sterblich - ob mit oder ohne Alkohol.

lädt ...
melden
antworten
Ybbstaler (1.071 Kommentare)
am 25.06.2024 14:35

Was man alles wissenschaftlich belegen kann und doch eigentlich wenn man die Kulturen ein wenig kennt relativ klar ist. Franzosen und Italiener trinken Wein, Deutsche Bier und Nord/Osteuropäer gern ein Schnapserl. Ich wäre schon lang Univ Prof wenn mir so was früher aufgefallen wäre...

lädt ...
melden
antworten
MannerW (2.947 Kommentare)
am 25.06.2024 10:39

Wir könnten die EU damit beauftragen, eine Verordnung zu erlassen, um den Alk-Konsum einzudämmen.
Die Gesundheitsminister der jeweiligen Länder dürfen abstimmen. 🤪

lädt ...
melden
antworten
Gabriel_ (3.660 Kommentare)
am 25.06.2024 10:58

😂😂😂 GrüVe forever!!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen