Lade Inhalte...

Gesundheit

Süchtig nach Sex im Internet

28. April 2010 00:04 Uhr

Süchtig nach Sex im Internet

Mein Mann verbringt oft Stunden vor dem Computer, um sich mit Pornoseiten die Befriedigung zu holen, die er anscheinend in unserer Ehe nicht bekommt. Unsere Partnerschaft und auch seine Sozialkontakte leiden. Ist das eine Sucht? Was kann ich tun? Karola M.

Christoph Lagemann, Leiter des Instituts für Suchtprävention, antwortet: „Internet-Sexsucht ist ein ganz neues Gebiet, und noch kaum erforscht. Sicher ist aber, dass vor allem Männer betroffen sind. Wie bei jeder anderen Sucht erkennt man den Ernst der Lage, wenn sich das Leben nur mehr um diese eine Sache – in diesem Fall um den Sex im Internet – dreht. Wenn Ihr Mann also jede freie Minute im Internet verbringt, und möglicherweise auch schon in der Arbeit auffällt, dann ist das eine Sucht. Diese hat natürlich auch Auswirkungen auf das reale Sexualleben, wenn er anderswo sucht, was er eigentlich in der Ehe erfahren sollte. Ganz wichtig ist, sein Verhalten anzusprechen. Die Einsicht, dass Ihr Mann süchtig ist, kann man am besten über ein Gespräch herbeiführen. Dann sollte er sich psychotherapeutische Unterstützung suchen, um damit klar zu kommen.“

Ein Kongress vergangenes Wochenende in Wien hat sich mit dem Thema Internet-Sexsucht befasst. Dabei ging man von 40.000 betroffenen Österreichern aus, 90 Prozent davon sind Männer.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less