Lade Inhalte...

Gesundheit

 Menschen auf der Welt werden immer unglücklicher 

12. September 2018 15:01 Uhr

Auch in reicheren Ländern sind viele  Menschen unglücklich und voller Sorgen
 

 Immer mehr Personen geben an, sich gestresst und besorgt zu fühlen. Das zeigt eine weltweite Umfrage in 146 Ländern. 

Das Glück der Menschen auf der Welt ist auf dem tiefsten Stand seit über zehn Jahren. Immer mehr Personen geben an, sich gestresst und besorgt zu fühlen. Das geht aus einer am Mittwoch publizierten Studie des Meinungsforschungsinstituts Gallup hervor. Der unglücklichste Ort der Welt ist demnach die Zentralafrikanische Republik, gefolgt vom Irak. 

Gallup befragte mehr als 154.000 Menschen in 146 Ländern, ob sie sich am Vortag gestresst, beunruhigt, wütend, traurig oder schmerzerfüllt gefühlt hätten. "Die Stimmung auf der Welt ist am düstersten seit der ersten derartigen Umfrage im Jahr 2006", so das Institut. Vor allem Menschen in afrikanischen Ländern südlich der Sahara seien sehr unglücklich. Oft liegt dies an Unruhen, einem schlechten Gesundheitssystem und Hunger. "In Zentralafrika und anderen Gebieten in dieser Region kämpft ein hoher Prozentteil der Bevölkerung mit grundlegenden Versorgungsproblemen", erläuterte Julie Ray, die leitende Autorin der Studie.

Aber auch in reicheren Ländern ist die Bevölkerung vermehrt gestresst. Ungefähr die Hälfte der befragten Amerikaner sagten, sie seien gestresst, etwa der selbe Anteil wie in bei den Befragten in der Zentralafrikanischen Republik. Die Liste der glücklichsten Länder führt Paraguay an.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less