Lade Inhalte...

Gesundheit

Die weltweit häufigsten Todesursachen

24. Juli 2013 00:04 Uhr

Die weltweit häufigsten Todesursachen Zigaretten
Als größte vermeidbare Ursache für Todesfälle sticht laut der WHO das Rauchen hervor

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine „Rangliste“ mit den zehn häufigsten Todesursachen erstellt. Die größte Gefahr für die Menschen sind demnach Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Im Jahr 2001 starben durch Herz-Kreislauferkrankungen weltweit insgesamt 17 Millionen Menschen. Das waren 30 Prozent der insgesamt 54,6 Millionen Todesfälle.

Sieben Millionen Opfer gab es allein durch ischämische Herzerkrankungen (Minderdurchbutung des Herzens, Herzinfarkt etc.), 6,2 Millionen durch Schlaganfälle. Dies gab die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bekannt.

Auf dem Vormarsch bei den zehn häufigsten Todesursachen waren seit dem Jahr 2000 vor allem Lungenkrebs und Diabetes.

„Nicht übertragbare Erkrankungen waren im Jahr 2011 weltweit für zwei Drittel aller Todesfälle verantwortlich, im Jahr 2000 waren es 60 Prozent. Die vier hauptsächlichen nicht übertragbaren Erkrankungen sind Herz-Kreislauf-Leiden, Krebs, Diabetes und chronische Lungenerkrankungen“, stellte die WHO fest. Infektionskrankheiten, Krankheiten rund um Schwangerschaft und Geburt, Infektionen und Ernährungsmängel waren 2011 für 25 Prozent der Todesfälle verantwortlich, Verletzungen für neun Prozent.

Lungenkrebs auf dem Vormarsch

Die Besorgnis, so die WHO: „Nicht übertragbare Krankheiten verursachen immer mehr Todesfälle.“

Lungenkrebs verursachte 2011 rund 1,5 Millionen Todesfälle (2,7 Prozent der Todesfälle), im Jahr 2000 waren es noch 1,2 Millionen (2,2 Prozent der Toten). Ähnlich war es bei Diabetes mit 1,4 Millionen Todesopfern im Jahr 2011 (2,6 Prozent der Verstorbenen), im Jahr 2000 waren es eine Million Opfer (1,9 Prozent der Todesfälle) gewesen. Als größte vermeidbare Ursache für Todesfälle sticht laut der WHO das Rauchen hervor: „Tabakkonsum bleibt der hauptsächliche Grund für viele der größten ‚Killer‘, inklusive Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Lungenerkrankungen und Lungenkrebs. Insgesamt ist der Tabakkonsum verantwortlich für einen von zehn Todesfällen bei Erwachsenen weltweit.“

 

Todesursachen 2011 (in Klammer das Jahr 2000)

1) Ischämische Herzerkrankungen: 7 Millionen Todesfälle, 12,9 Prozent (5,9 Millionen, 11,2 Prozent)

2) Schlaganfall: 6,2 Millionen Todesfälle, 11,4 Prozent (5,6 Millionen, 10,6 Prozent)

3) Lungeninfektionen exklusive TBC: 3,2 Millionen Todesfälle, 5,9 Prozent (3,5 Millionen, 6,7 Prozent)

4) Chronisch obstruktive Lungenerkrankung/COPD: 3 Millionen Todesfälle, 5,4 Prozent (3 Millionen, 5,8 Prozent)

5) Durchfallerkrankungen: 1,9 Millionen Todesfälle, 3,5 Prozent (2,5 Millionen, 4,7 Prozent)

6) HIV/Aids: 1,6 Millionen Todesfälle, 2,9 Prozent (1,6 Millionen, drei Prozent)

7) Lungenkrebs: 1,5 Millionen Todesfälle, 2,7 Prozent (1,2 Millionen, 2,2 Prozent)

8) Diabetes: 1,4 Millionen Todesfälle, 2,6 Prozent (eine Million Todesfälle, 1,9 Prozent)

9) Verkehrsunfälle: 1,3 Millionen Todesfälle, 2,3 Prozent (1 Million Todesfälle, 1,9 Prozent)

10) Frühgeburtlichkeit: 1,2 Millionen Todesfälle, 2,2 Prozent (1,4 Millionen Todesfälle, 2,7 Prozent)
 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less