Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Bärte als Schutz vor Infektionen

23. Januar 2016, 00:04 Uhr

Eine britische Studie belegt, dass bei Männern mit Bart im Gesicht weniger Bakterien angesiedelt sind.

Dafür wurden Daten von mehr als 400 Probanden ausgewertet. Glattrasierte Männer haben eine dreimal so hohe Wahrscheinlichkeit spezielle Krankenhauskeime auf ihren Wangen zu tragen als Bartträger. Auch die Konzentration von Staphylokokken im Gesicht war leicht erhöht (10 Prozent). Dieses Bakterium ist zum Beispiel für Lebensmittelvergiftungen verantwortlich. Bärte sollen auch Mikroben enthalten, aus denen von Forschern in Zukunft neue Formen von Antibiotika entwickeln werden könnten.

mehr aus Gesundheit

Wer eine Vision hat, erspart sich den Arzt

Täuschend echtes Silikon-Hirn zum Üben für OP

In den Himmel hineinversinken

Wenig Wissen, wie man im Notfall wiederbelebt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen