Lade Inhalte...

Gesundheit

39 Medikamente wurden im Vorjahr neu zugelassen

Von OÖN   01. Juni 2021 00:04 Uhr

39 Medikamente wurden im Vorjahr neu zugelassen
"Jahr der Innovationen": 2020 kamen viele Medikamente auf den Markt. (apa)

Von Corona bis zur Zwei-Millionen-Gentherapie

Trotz Pandemie konnten 2020 mehr neue Wirkstoffe in Europa zugelassen werden als 2019, darunter elf neue Mittel zur Krebsbehandlung (Onkologika). Unter den 39 Neuzulassungen waren darüberhinaus auch der erste Covid-Impfstoff und der ursprünglich gegen Ebola entwickelte Wirkstoff Remdesivir, hieß es bei einer Pressekonferenz der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und der pharmazeutischen Industrie (FOPI) in Wien.

Christa Wirthumer-Hoche, Leiterin des Geschäftsfelds Medizinmarktaufsicht bei der AGES, hob zudem vier innovative Medikamente bei seltenen Erkrankungen von Kindern hervor. "Hier ist Zolgensma als erste Gentherapie gegen Spinale Muskelatrophie von Bedeutung", so Wirthumer-Hoche. Sie kostet rund zwei Millionen Euro und ist damit das teuerste Medikament der Welt.

Weitere Arzneimittel umfassten Therapiegebiete wie Multiple Sklerose, Influenza, HIV und Arthritis. Zudem wurde mit dem Impfstoff Biontech/Pfizer auch das erste Corona-Vakzin zugelassen, heuer kamen bisher drei zusätzliche Covid-Impfstoffe in der EU hinzu. "2020 war ein Jahr der Innovationen", so Wirthumer-Hoche.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less