Lade Inhalte...

Damals

Felix Hurdes: Von der Parteigründung zu "Der Papa wird’s schon richten"

Von   06. Juni 2017 00:04 Uhr

Der erste Vorstand der neu gegründeten ÖVP im Herbst 1945: Dritter von links Mitgründer Felix Hurdes, Mitte: Bundesparteiobmann Leopold Figl, Dritter von rechts Julius Raab.

In der Diskussion um Sebastian Kurz’ Konzept des Durchgriffs des ÖVP-Obmanns in Personal- und vielen Sachfragen kam auch ein lange Jahre vergessener Gründungsvater und Programmdenker der Schwarzen ins Gespräch.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Felix Hurdes, heute nur noch Kabarettkennern als Auslöser des Bronner-Qualtinger-Hits „Der Papa wird’s schon richten“ bekannt, hatte mit anderen schon nach seiner KZ-Haft ab 1940 zu „Ostmarkzeiten“ geheim am Konzept einer Volkspartei genannten Sammelpartei gearbeitet, die straff geführt den Gegensatz von Kapital und Arbeit durch „Solidarismus“ auflösen sollte.