Lade Inhalte...

Familie

Corona wirkte wie Turbo auf digitales Leben der Teenager

Von Ulrike Griessl  23. September 2021 00:04 Uhr

Studie zeigt, dass ihnen Freundschaften dennoch das Wichtigste sind

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wie hat sich das Medienverhalten der 11- bis 18-Jährigen in Oberösterreich durch Corona verändert? Das war eine der zentralen Fragestellungen, denen das market-Institut bei seiner Jugend-Medien-Studie 2021 auf den Grund gegangen ist. Gestern wurde diese präsentiert. Die Antwort fiel nicht überraschend aus: Die Burschen und Mädchen haben sowohl in ihrer Freizeit als auch in der Schule deutlich mehr Zeit mit digitalen Medien verbracht als vor der Pandemie.