Lade Inhalte...

Familie

„Bedrängen Sie Ihr Kind nicht, seien Sie einfach da“

Von   02. Juni 2021 05:00 Uhr

Der Arbeitsmarkt verändert sich, die Pandemie hinterlässt Spuren. Ein Familientherapeut erklärt, wie Eltern ihrem Nachwuchs in dieser herausfordernden Zeit helfen können.

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Du verstehst das nicht! – Lass mich in Ruhe!" oder einfach trotziges Schweigen: Wenn Kinder in die Pubertät kommen, haben viele Eltern das Gefühl, sie nicht mehr richtig greifen zu können. Und das in einer Phase, in der wichtige Entscheidungen anstehen. Die Corona-Maßnahmen, das instabile Schuljahr und der angespannte Arbeitsmarkt haben den Druck auf Jugendliche noch weiter erhöht.