Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Tag des Kaffees: Fünf gute Gründe, sich mehr als eine Tasse pro Tag zu gönnen

30. September 2019 00:04 Uhr

Tag des Kaffees: Fünf gute Gründe, sich mehr als eine Tasse pro Tag zu gönnen

Lieblingsgetränk: Die Österreicher trinken pro Tag durchschnittlich drei Tassen Kaffee und tun damit auch ihrer Gesundheit mehr Gutes, als man annimmt.

Kaffee ist mehr als nur ein Getränk. Er steht für einen guten Start in den Morgen, gemütliche Plauderstunden mit Freunden im Kaffeehaus, sinnlichen Genuss und guten Duft. Kaffee steht aber auch für den Koffein-Kick zwischendurch und für Pausen während eines langen Arbeitstages.

Lange warnten Mediziner davor, dass Kaffee das Herz schädige und den Körper entwässere.

Aktuelle Studien bescheinigen dem Lieblingsgetränk der Österreicher allerlei gesundheitsfördernde Eigenschaften: Ein Grund mehr, sich am heutigen Tag des Kaffees ein paar Tassen zu genehmigen. Aber das machen wir Österreicher ja eigentlich sowieso. Mit einem Viertel Liter pro Tag liegt Kaffee nach Trinkwasser und Mineralwasser an dritter Stelle der am häufigsten konsumierten Getränke.

Österreicher als Kaffeeliebhaber

145 Liter Kaffee trinkt jeder Österreicher pro Jahr. Damit liegen wir weit über dem europäischen Durchschnitt, so die Auskunft des Österreichischen Kaffeeverbandes. Mehr Kaffee trinken nur die Finnen und Norweger.

Englische Forscher haben – rechtzeitig zum Ehrentag – 200 Studien gesichtet und die Auswirkungen des Kaffees auf unseren Organismus zusammengetragen.

1 Viele Antioxidantien: In der britischen Studie heißt es: "Röstkaffee ist ein komplexes Gemisch aus mehr als bioaktiven Verbindungen mit potenziell therapeutischen, antioxidativen, entzündungshemmenden und krebshemmenden Wirkungen."

2 Gut für die Leber: Dass man gleichzeitig genießen und etwas für die Gesundheit tun kann, erklärt Leberspezialist Primar Rainer Schöfl vom Linzer Ordensklinikum: "Für die Leber sollte man vier Espresso pro Tag trinken." Dieser Empfehlung kommen viele Österreicher nach: Immerhin steht Espresso bei den Lieblingskaffees im Land nach Cappuccino (47 Prozent) an zweiter Stelle (37 Prozent).

3 Gedächtnis-Stütze: Kaffee macht wach und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Zudem verbessert er auch unser Langzeitgedächtnis, sagen Wissenschaftler der Universität Baltimore. Damit nicht genug: Gleich mehrere aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Kaffeetrinker, die drei Tassen täglich konsumieren, weniger anfällig für Krankheiten wie Demenz und Alzheimer sind. Die Erklärung der Forscher: Koffein hemmt die Ablagerungen des Tau-Proteins im Gehirn, das zur Entstehung von Alzheimer entscheidend beiträgt. Zudem scheint Koffein das Parkinson-Risiko zu senken. Die Universität in Montreal kam zu dem Ergebnis, dass Koffein das dabei typische Zittern nicht verstärkt, sondern lindert.

4 Herz-Kreislauf: Menschen, die täglich zwischen drei und fünf Tassen trinken, erleiden nicht so häufig einen Herzinfarkt oder Schlaganfall wie solche, die keinen oder mehr Kaffee konsumieren. Zu diesem Ergebnis kam die Harvard School of Public Health in Boston nach der Auswertung von 36 Studien.

5 Potenz-Mittel: Als David Lopez von der University of Texas bei seiner Potenz-Studie die Daten von 3724 Männern auswertete, stellte er fest, dass jene die wenigsten Probleme beim Sex hatten, die täglich drei Tassen Kaffee tranken. Als Grund vermutet der Forscher, dass das Koffein über "eine Serie pharmakologischer Wirkungen" dazu führt, dass mehr Blut durch den Penis fließt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less