Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Süße Hufeisen für ein gutes neues Jahr

Von Valerie Hader  31. Dezember 2020 14:50 Uhr

Süße Hufeisen für ein gutes neues Jahr

Glücksbringer selbst gemacht – Bäuerin Elfriede Schachinger aus Schlatt verrät ihr Rezept.

Elfriede Schachinger kocht schon seit ihrer Kindheit "leidenschaftlich gern". Deshalb hat die Bäuerin, die mit ihrem Mann Alfred in Schlatt (Bez. Vöcklabruck) einen Ackerbaubetrieb bewirtschaftet, ihr Hobby praktisch zum Zweitberuf gemacht.

So kocht sie jede Woche in ihrer eigenen Sendung auf TV1 groß auf und hat zudem gerade ihr zweites Kochbuch "Lust auf Süßes" herausgebracht. Darin verrät Schachinger nicht nur, wie Desserts, Mehlspeisen, Kuchen, Torten und Kekse bestens gelingen – sondern verrät auch das Rezept für selbstgemachte Hufeisen. "Das ist ein ganz traditionelles Brauchtumsgebäck, das man zu Silvester seinen Lieben schenkt, damit es ihnen Glück bringt."

Beim Kochen und Backen legt die Mutter dreier erwachsener Kinder vor allem Wert auf Saisonalität und Regionalität. "Ganz wichtig ist mir aber auch, dass es unkompliziert bleibt und man mit Zutaten auskommt, die man daheim hat – oder zumindest ganz leicht bekommt", erzählt sie. Bei den Kreationen orientiert sich die Bäuerin an alten Rezepten, probiert aber auch immer wieder Neues aus. "Mein Mann und die Kinder müssen dann die Vorkoster spielen", sagt Schachinger. "Aber das Allermeiste schmeckt ihnen zum Glück."

Das Rezept zum Nachmachen:

Zutaten für 12 bis 14 Stück:

Für den Teig: 250 g Weizenmehl, 250 g Dinkelmehl, 250 g Butter, 70 g Staubzucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 1 Würfel Germ,
1/8 l kalte Milch. Für die Fülle: 70 g Nüsse gerieben, 2 EL Zucker, ca. 50 ml Milch, 100 g getrocknete Marillen oder etwas Marillenmarmelade, etwas Cointreau oder Orangensaft.

Zubereitung:

Mehl, Staubzucker, Vanillezucker, Salz in eine Schüssel geben, Butter hineinbröseln. Germ in kalter Milch auflösen und mit den Eiern zu einem Mürbteig kneten. Zugedeckt min. 1 Std. kühl rasten lassen.

Für die Fülle Nüsse mit Zucker und Milch verrühren. Die Marillen fein schneiden, Cointreau untermischen. Teig in drei Teile teilen und zu Rechtecken ausrollen. Diese wieder in Rechtecke (18 cm x 8 cm) schneiden. Fülle gleichmäßig auf die Teigstücke streichen. Der Länge nach aufrollen und zu „Hufeisen“ formen. Mit Ei bestreichen und mit einem Holzspieß Löcher stechen. Bei 180 Grad Celsius (Heißluft) etwa 15 bis 20 Minuten goldgelb backen.

Artikel von

Valerie Hader

Valerie Hader
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less