Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Sechs Wochen alter Fisch: Gereift schmeckt er feiner als frisch gefangen

Von Philipp Braun  10. März 2022 00:04 Uhr

Sechs Wochen alter Fisch: Gereift schmeckt er feiner als frisch gefangen
Restaurantbesitzer Ingmar Goetzloff tüftelte lange Zeit, um seinen Gästen das beste Geschmackserlebnis zu servieren.

Ingmar Goetzloff vom Rosso di Acqua e Sole in Linz serviert jetzt Dry-Aged-Fisch

  • Lesedauer etwa 2 Min
Frisch von der Angel in die Pfanne. So stellen sich wohl die meisten österreichischen Feinspitze wahren Fischgenuss vor. Fisch mehrere Wochen reifen zu lassen, kommt nur wenigen in den Sinn. Gourmets lagern lieber andere Lebensmittel: gute Weine zum Beispiel, auch manch Käse entfaltet sein betörendes Aroma erst nach einer gewissen Reifezeit, und Fleisch sollte sowieso eine Zeit abhängen, bevor es herausgebrutzelt wird.