Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Schmecken "g’sunde Keks"?

Von Daniela Ullrich   16. November 2019 00:04 Uhr

Schmecken "g’sunde Keks"?

Weihnachtskekse schlagen sich mächtig auf das Kalorienkonto. Die OÖN zeigen und verkosten gesündere Alternativen.

Die Vorweihnachtszeit ist, kalorientechnisch gesehen, die schlimmste Zeit überhaupt. Ein Glühwein hier, ein Vanillekipferl dort und schon ist der Tagesbedarf an Kalorien beinahe gedeckt.

Dieser ist natürlich von Mensch zu Mensch verschieden. Neben Größe, Gewicht, täglichem Aktivitätslevel und Gesundheitszustand spielt auch das Geschlecht eine wichtige Rolle.

Durchschnittswerte für den täglichen Kalorienbedarf liegen bei Frauen zwischen 1800 und 2000 kcal pro Tag und bei Männern zwischen 2100 und 2500 täglichen Kalorien.

Wenn man bedenkt, dass ein Kekserl zwischen 50 kcal (Vanillekipferl) bis hin zu über 100 kcal (Mürbteig) pro Stück haben kann, vergeht einem der Appetit schnell.

Ernährungstrainerin Elke Mauß hat den OÖN deshalb "g’sunde Keks" vorgestellt: "Ich trickse mit Alternativen wie Birkenzucker oder weiche dem Zucker komplett aus und verwende stattdessen Datteln oder Bohnen als Basis", sagt sie. Aber schmecken die zucker- und kalorienarmen Keks-Varianten auch? Die OÖN-Redaktion machte den Test.

Apfelbrot

Zutaten: 750 g Äpfel, 500 g Mehl (Hälfte Vollkorn), 1 P. Backpulver, 1 Prise Salz, Zimt, Nelkenpulver, 80 g Zucker, 100 g Rosinen, 120 g Feigen (klein geschnitten), 100 g geriebene Nüsse

Zubereitung: Äpfel reiben. Mehl mit Backpulver, Salz, Zimt, Nelkenpulver, Zucker, Rosinen, Feigen und Nüssen vermischen und dann die geriebenen Äpfel (samt dem entstandenen Saft) gut untermischen (Teig wird klebrig – Hände bemehlen!) Zwei Striezel formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 180 °C Grad ca. 1 ¼ Stunden backen.

Kalorien: 100 kcal / Stück. Im Vergleich dazu Kletzenbrot: 160 kcal

Bewertung von Daniela Ullrich: Die Zutatenliste stimmt mich misstrauisch. Ich mag weder Feigen noch Rosinen. Etwas voreingenommen wage ich den ersten Bissen. Was für eine Überraschung! Das saftige Brot schmeckt wirklich süß und herrlich weihnachtlich. Bitte mehr davon! Bei den reduzierten Kalorien ja kein Problem … 5 von 5 Sterne

Raffaellokugeln

Zutaten: 250 g Magertopfen, 200 g Kokosflocken, 50 g Mandeln, Süßstoff.

Zubereitung: Topfen und 180 g Kokosflocken vermischen und mit Süßstoff nach Geschmack süßen, Mandeln halbieren, kleine Kugeln formen, halbe Mandel hineindrücken und in den restlichen Kokosflocken wälzen.

Kalorien: 20 kcal / Stück. „Echte“ Raffaellokugeln: 62 kcal

Bewertung von Valerie Hader: Nein, es ist definitiv keine weiße Schokolade, wie man sie vom Original kennt. Den Topfen schmeckt man ganz klar heraus. Aber ich liebe Topfen und auch die frische Kombination mit Kokos. 4 von 5 Sterne

Zimtsterne

Zutaten: 90 g Zucker, 130 g Halbfettmargarine, ½ P. Backpulver, 1 P. Vanillezucker, 200 g Mehl, 2 TL Zimt

Deko: 1 Eiklar, bunte Streusel

Zubereitung: Alle Zutaten rasch mit der Küchenmaschine vermengen. Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Dann ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen. Mit Eiklar bestreichen, Streusel als Deko daraufgeben, dann für ca. 10 Minuten bei 200 °C in den Backofen.

Kalorien: 16 kcal / Stück, „Echte“ Zimtsterne: 95 kcal.

Bewertung von Roswitha Fitzinger: Nichts für schwache Zähne sind diese knackigen Zimtsternchen. Mich stört’s nicht, noch dazu sind sie geschmacklich top, kämen sogar mit noch weniger Zucker aus. Weil ich Zimt liebe, würde ich davon etwas mehr nehmen. 4 von 5 Sterne

Mürbteig-Herzen

Zutaten: 350 g Mehl, 60 g Zucker, 100 g Halbfettmargarine, 1 Ei, 1 Prise Salz, ½ P. Backpulver, 3 EL Wasser

Zubereitung: Alle Zutaten mit der Küchenmaschine rasch vermengen. Teig ca. 30 Minuten kalt stellen. Ausrollen, Herzen ausstechen und auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen. Bei 180 °C ca. 12 Minuten backen.

Glasur weiß: 1 Eiklar mit 100 g Staubzucker verrühren (Mixer), Streusel zur Deko

Glasur dunkel: Dünn mit geschmolzener Schokoladenglasur bestreichen, Streusel zur Deko

Kalorien: 33 kcal / Stück, „Echte“ Mürbteigkekse: 160 kcal

Bewertung von Dietlind Hebestreit: Optisch machen sie etwas her, geschmacklich überzeugen die Herzerl aber wenig: zu trocken und zu wenig süß. Manchmal muss es vielleicht doch das Original sein. 2 von 5 Sterne

Himbeer-Praline

Zutaten: 250 g Datteln, 40 g Kokosflocken, 15 g Himbeeren getrocknet (zerkleinert). Davon 20 g Kokosflocken und 5 g Himbeeren zum Wuzeln zur Seite stellen.

Zubereitung: Alle Zutaten gut mit der Küchenmaschine vermengen. Kugeln formen und in der Kokosflocken-Himbeermischung wuzeln.

TIPP: Man kann auch Nüsse oder getrocknete Früchte darunter mengen. Gibt extra Energie!

Kalorien: 20 kcal / Stück, „Echte“ Pralinen: 80 kcal

Bewertung von Ulrike Griessl: Nicht nur optisch sind die tiefroten Pralinen eine erfreuliche Abwechslung zur herkömmlichen Weihnachtsbäckerei, sondern auch geschmacklich. Sie verwöhnen den Gaumen mit ihrer wunderbar fruchtig-frischen Hülle und einer angenehm süßen Fülle. 5 von 5 Sterne

Rumkugeln

Zutaten: 1 Dose weiße Bohnen (etwa 500 g) abgespült und abgetropft, 3 EL Kakaopulver, Rumaroma, Süßstoff, Kokosflocken

Zubereitung: Bohnen in einer Rührschüssel mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Kakao, Rumaroma und Süßstoff abschmecken. Kleine Kugeln formen und in den Kokosflocken wälzen.

Kalorien: 15 kcal / Stück, „Echte“ Rumkugeln: 80 kcal

Bewertung von Philipp Braun: Wundervoll kleine und liebevoll geformte Kugeln: Bereits die Nase bemerkt ein wohliges Rumaroma, das jedoch am Gaumen verschwindet. Dafür spürt man elegante Kakaonoten mit dezentem Kokosspiel. Süße ist kaum spürbar. Überraschung: Bohnen sind das köstliche Fundament – zauberhaft. 5 von 5 Sternen

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less