Lade Inhalte...

Kräuter-Forellen-Filet auf Rote-Rüben-Sellerie-Püree

03.Oktober 2014

Rezept
Kräuter-Forellen-Filet auf Rote-Rüben-Sellerie-Püree

Forellenfilet: 6 x Forellenfilet à ca. 8-10 dag, Kräuter (Estragon, Kerbel, Petersilie, Fenchelkraut, Anis, Pfeffer,…), Gewürze, Olivenöl, Zitrone, Mehl, Butterschmalz oder Öl

Rote-Rüben-Püree: 300 g Sellerie, 400 g Rote Rüben , 1 Zwiebel, 150 g Butter, Lorbeerblatt, Petersilienstängel, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Himbeeressig

Zubereitung Forellen-Filet:
Forellen filetieren, entgräten, portionieren und mit Kräutern wie Kerbel, Estragon, Petersilie, Fenchelkraut, Pfeffer und Anis würzen. Die Filets leicht salzen, die Hautseite mit Mehl einreiben und im Butterschmalz braten.

Zubereitung Rote-Rüben-Püree
Rote Rüben im Ganzen mit Schale kochen. Dann schälen und pürieren. Sellerie schälen und mit der Zwiebel in kleine Würfel (brunoise) schneiden. Beides mit ein bisschen Butter und Gemüsefond, Petersilienstängel und Lorbeerblatt so lange dünsten/schmoren, bis alles schön weich ist. Stängel und Lorbeerblatt entfernen und Rest fein pürieren.
Beide Pürees mischen und mit der Butter montieren. Abschmecken mit Kreuzkümmel, Himbeeressig, Salz und Pfeffer.

Tipp: Wenn die Forellen größer sind, dann eventuell Haut abziehen. Dies lässt sie meist feiner schmecken. Nach dem Anrichten mit Olivenöl und etwas Zitrone beträufeln und eine Prise Galgant hinzufügen. Den Fisch immer wieder mit heißer Butter übergießen.

copyright  2021
01. März 2021