Lade Inhalte...

Bachsaibling – gebraten, mariniert

13.Februar 2021

Bachsaibling – gebraten, mariniert

Zutaten: 800 g kleinere küchenfertige Fische, Mehl zum Wenden, Öl zum Braten, Salz, Pfeffer Marinade: 1 TL Senfkörner, 1 TL bunte Pfefferkörner, 1 EL Öl, 1 mittlere gelbe Zwiebel, in Ringe geschnitten, 4 Wacholderbeeren, angedrückt, 2 Lorbeerblätter, 2 TL Salz, 1 TL Honig, 350 ml Wasser, 250 ml milder Apfel- oder Weißweinessig

Zubereitung: Der gebratene Bachsaibling wird nach dem Braten vorsichtig in ein tiefes säurefestes Tongefäß mit Deckel gelegt.

Mit der zuvor vorbereiteten und abgekühlten Marinade werden die Fische übergossen. Mindestens drei Tage im Kühlschrank marinieren.

Für die Marinade Pfeffer, Senf und Korianderkörner in einem Topf trocken rösten, Öl dazugeben und eine große gelbe in Ringe geschnittene Zwiebel hell anbraten, dann den mit Wasser vermischten Apfelessig in den Topf geben und mit Lorbeerblättern, Salz und Honig abschmecken und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Tipp: Anstelle des marinierten gebratenen Bachsaiblings kann man auch alle kleineren Salmoniden, aber genauso gut Rotaugen und andere kleine Friedfische verwenden.

copyright  2021
30. November 2021