Lade Inhalte...

Aufgedeckt

Vorzügliche Drinks und gutes Futter für Nachtvögel

Von Philipp Braun  17. Januar 2020 11:32 Uhr

Vorzügliche Drinks und gutes Futter für Nachtvögel
Im Zentrum steht die Bar mit unzähligen Spirituosen.

Im Linzer NUBA verschmelzen Bar und Restaurant zu einer erquicklichen Einheit.

Der Hunger kommt zum Leidwesen vieler Feinschmecker meistens dann, wenn die Restaurants bereits Sperrstunde haben. Also wo hingehen und etwas einschneiden? Um 22 Uhr? Bislang war der Weg zum Würstlstand vorprogrammiert. Im Notfall knabberte man halt ein paar Nüsschen an der Bar oder streckte die Finger nach Salzstangerl aus, um zumindest eine halbwegs passable Unterlage zu schaffen.

Christian Dijmarescu, Betreiber des Steaklokals Ängus Downtown am Pfarrplatz, dürfte die Marktlücke erkannt haben und schuf mit dem NUBA im Atrium City Center (ehemals Naschmarkt) ein durchdachtes Konzept: Von 11 Uhr vormittags bis 1 Uhr morgens gibt es durchgehend warme Küche, von 14 bis 17 Uhr erfreut ein Espressopreis um 1,20 Euro. Zudem wird in dieser Zeit das WLAN ausgeschaltet, um mehr Raum für Kommunikation zu ermöglichen. Ab 16 Uhr ziehen Cocktails und mehr als 100 Gins die Aufmerksamkeit auf sich.

Das Ambiente erinnert an die 20er-Jahre. Viel bunter Samt, Retrotapeten und schwarze Tische, zudem gemütliche Loungemusik. "Die 20er-Jahre sind für mich persönlich die Goldene Zeit; eine Ära der schönen Architektur, der guten Laune und motivierten Gesellschaft, die das Leben genießt. Das fehlt uns in Linz", sagt Dijmarescu. In der Küche beweist Marcel Miedreich ein Gespür für die richtige Auswahl an Gerichten. Nicht zu extravagant, nicht zu plump, sondern ideal (auch von den Portionsgrößen), um die Nacht und den Tag zu genießen.

Kürbiscremesuppe (2,70 Euro) animiert und ist nicht zu üppig. Die Panier vom gebackenen Bries (11,90 Euro) gelingt fein knusprig, das Bries ist zart und der Erdäpfelsalat überzeugt mit sämiger Konsistenz und leichter Kren- und Senfschärfe: Barfood wie man es sich öfter wünscht. Gibt es übrigens auch auf der Mittagskarte.

Vorzügliche Drinks und gutes Futter für Nachtvögel
Ein Klassiker zu jeder Uhrzeit: Gebackenes Kalbsbries mit cremig-scharfem Erdäpfelsalat.

Zu Mittag wird zudem bissfestes Saiblingsfilet mit gut abgeschmecktem Blattspinat und cremigem Erdäpfelpüree serviert (12,90 Euro). Leider geriet die Haut etwas zu hart. Das Rehragout mit angebratenen Brioche-Serviettenknödeln (9,80 Euro) schmeckt gut, einzig beim Blaukraut dominierte der Wein zu stark.

Nachspeisen wie Crêpes Suzette (Bild unten) sucht man in Österreich oft vergeblich. Nicht so im NUBA. Zwar werden die " Palatschinken mit Orangenlikör" (6,60 Euro) ein wenig anders interpretiert und zu Röllchen geformt, was dem Gusto nach Süßem aber keinen Abbruch tut.

Vorzügliche Drinks und gutes Futter für Nachtvögel

Und wer es hochprozentiger haben will: In der Bar kein Problem. Wie wäre es mit dem fruchtigen Cocktail Geisha-tini?

Artikel von

Philipp Braun

Kulinarik-Redakteur

Philipp Braun
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Aufgedeckt

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less