Lade Inhalte...

Aufgedeckt

Genuss zum Quadrat im Bezirk Braunau

02. August 2019 00:04 Uhr

Genuss zum Quadrat im Bezirk Braunau
Die Gastgeber Ulli und Werner Bubestinger-Hoch

Zwei Quereinsteiger machen mit dem "Hoch2" Maria Schmolln zum Kulinarik-Wallfahrtsort

Ein frischer Wind weht kulinarisch durch das Innviertel. Das seit 2012 mit seiner Cateringfirma Welldone tätige Paar Ulli und Werner Bubestinger-Hoch wurde in Ullis Heimatort Maria Schmolln mit seinem Lokal "Hoch2" sesshaft.

Küchenchefin Bubestinger-Hoch ist studierte Ernährungswirtschafterin mit einschlägigen Unterrichtsfächern an einer HLW und Praxis im Ikarus im Hangar 7 und im M32 am Mönchsberg in Salzburg.

Gatte Werner ist gelernter Controller. Er war 15 Jahre beim Land Oberösterreich tätig und schaukelt den Service.

Hier wird auf hohem Niveau mit regionalen und internationalen Zutaten der Gourmetküche gehuldigt und das zu Preisen, die in Großstädten ein Vielfaches ausmachen würden.

Sechs Gänge gibt es um 49 Euro. Steakfans werden um 33 Euro inklusive aller Zutaten ebenso gekonnt bedient. Für notorische Kleinesser (und Bargäste) gibt es eine Tapaskarte.

Zuvor erfreute uns ein reichliches, inkludiertes Gedeck: Hausgemachtes Baguette wird auf einem Spieß auf einem Stein serviert. Dazu gibt es Chili-Orangenbutter, Wiesenheuaufstrich, Öl und Rosensalz. Die Küche grüßt mit einem Sommerpilztascherl mit Tomatenmarmelade, Speck-Chip und frittiertem Salbeiblatt.

Wie in der Spitzengastronomie üblich, werden im Hoch2 nur die Zutaten angeführt. Beim Tapa Auster, Austerneis und Limette (6,50 Euro) ist dies die kleine Interpretationsübung. Dass das Austerneis mit getrockneten, pulverisierten Austern bestreut wird, ist der Überraschungseffekt. Beim Menü harmoniert die frittierte Feige mit Rohschinken, Schafkäse und Olive, angerichtet wie ein Gemälde. Die Schaumsuppe vom Kukuruz mit Jakobsmuschel kuschelt sich harmonisch an den Gaumen. Das Forellenfilet mit Salat aus Mini-Pasta auf Erbsenpüree ist auf den Punkt glasig gebraten bei krosser Haut. Der Zwischengang Kalbszunge mit Kresse und Schmollner-Wachtelei besticht löffelweich.

Der Hauptgang: Schweinsnuss in Pilzrahm mit pinzettengenau angerichtetem Sommergemüse und Topfengrießknödel. Die Marille kommt als Pannacotta, Sorbet, Tartelette und Mandelparfait. Serviert wird aufmerksam, kompetent und angenehm selbstbewusst. Weinbegleitung sechsgängig gibt’s um wohlfeile 24 Euro oder glasweise ab 2,20 Euro. Rieder Bier auch alkoholfrei! Freitag bis Sonntag wird Frühstück mit einer eigenen Karte angeboten.

Fazit: Ein Bravo dem mutigen Paar und bitte kein Gerede über die sparsamen Abendöffnungszeiten (Donnerstag, Freitag, Samstag). Im ersten Stock schläft das Töchterchen, das kurz vor der Eröffnung im März 2017 auf die Welt kam.

***** 

OÖN-Wertung - Küchenleistung 
sechs von sechs Kochlöffeln 

Infos zum Lokal 

Hoch2
Kategorie: Restaurant
5241 Maria Schmolln, Maria Schmolln 31
Tel. 0650/3369100
Offen Do. bis Sa., ab 18 Uhr Frühstück Fr., Sa., So. 9-13 Uhr
Rauchfrei, Behindertentoilette, Terrasse, Parkplatz,
Nächtigungsmöglichkeit im Ort.
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Aufgedeckt

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less