Lade Inhalte...

Aufgedeckt

Feine Landhausküche an den Enns-Gestaden

Von Karin Haas   10. Mai 2019

Feine Landhausküche an den Enns-Gestaden

Beim "Fischerwirt" der Familie Harthaller in Ernsthofen ist (fast) alles neu.

Seit vielen Jahren ist der Fischerwirt in Ernsthofen, am idyllischen Ennskraftwerke-Stausee, eine verlässliche kulinarische Adresse feiner Landhausküche. Man schätzt auch die Jause und das Schnitzel und freut sich nicht nur beim Sonntags-Familienessen, dass die Kinder Auslauf am jetzt noch schöner gestalteten Spielplatz haben.

Seit 1998 ist Besitzer und Küchenchef Franz Harthaller mit Gattin Anneliese am Ruder. Nun wurde in einem Umbau-Kraftakt das rustikale Ambiente endgültig abgeschüttelt. Nach dem Gastraum, der trendy und luftig in viel Creme und Beige erstrahlt, wich nun auch das Gewölbe im Stüberl einem modernen Habitus.

Nun ist das Gasthaus Fischerwirt endgültig Restaurant geworden, zumal Chef Harthaller seit 2010 konstant eine Haube bei Gault Millau erkocht und auch in anderen Gourmetführern gewürdigt wird. Gemütlich ist der Fischerwirt aber nach wie vor.

Wir starten mit einer Erdäpfel-Mostschaumsuppe (5,20 Euro), die makellos gerät. Das Mostpfefferl ist sämig eingebunden; die saftigen Birnenkugerl, die am Tellerrand originell auf ihren Einsatz warten, harmonieren vorzüglich. Gut passt dazu das frisch gebackene Teigtascherl. Der lauwarme Spargel-Erdbeersalat (8,80 Euro) kommt auch optisch als großes Kino daher und schmeckt auch so. Ebenso ein Anrichtewunder sind die handgewutzelten, mit Mozzarella gratinierten Kartoffel-Schupfnudeln (13,80 Euro) in Kräutersauce mit Spargel. Sie werden wie eine Lasagne brennheiß in einer feuerfesten Form serviert. Originell ruhen darauf mit Gervais gefüllte, gebackene Mini-Tomaten. Natürlich muss es auch Fisch beim Fischerwirt sein, der übrigens vom Bernegger aus Molln kommt. Alles, was man gegen den Saibling im Ganzen mit Knoblauch, Kräutern, Kartoffeln und Gemüse einwenden könnte, ist, dass er vielleicht einen Tick zu dunkel gebraten ist (18,50 Euro).

Die dicke Schnitte Forellenfilet (17,80 Euro) wird hingegen perfekt gebraten mit hausgemachten Spargel-Ricotta-Ravioli, Parmesanschaum und in Butter gebratenen Pinienkernen serviert. Die Lust an Küchen-Kreativität blitzt beim Mango-Pannacotta (7,20 Euro) einmal mehr auf. Es ist schließlich kein Nachteil, früher auch einmal im Steirereck gearbeitet zu haben. Oberkellner Kevin serviert flink und freundlich. Die Weinauswahl, auch glasweise, unterstreicht den Gourmet-Anspruch. Alkohol-Vermeider sind mit guter Saftauswahl von Urtaler zufrieden. Und der Sonnenuntergang im Gastgarten am Stausee ist ohnedies unschlagbar.

Fischerwirt

Kategorie: Restaurant
Mühlrading 11
4432 Ernsthofen
Tel. 07435/8466
Ruhetage: Dienstag, Mittwoch

Rauchfrei ist der „neue, alte“ Fischerwirt sowieso. Nun ist er auch barrierefrei.

OÖN-Bewertung: 5/6 Sterne

Feine Landhausküche an den Enns-Gestaden
Spargelsalat
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Aufgedeckt

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less