Lade Inhalte...

Aufgedeckt

Eine Familie mit Geschmack

Von Philipp Braun   04. Oktober 2019 00:04 Uhr

Eine Familie mit Geschmack
Weinkompetenz und Koch in einem: Maximilian Rahofer

Maximilian Rahofer aus Steyr tritt erfolgreich in die Fußstapfen seines Vaters

Es gibt nur wenige Familien, die seit Jahrzehnten für eine außergewöhnlich gute Küche stehen. So wie Familie Rahofer zum Beispiel: Rudi Rahofer kocht seit knapp vier Jahrzehnten erfolgreich in dem bezaubernden Wirtshaus in Kronstorf, sein Bruder Georg steht ungefähr die gleiche Zeit für exklusive italienische Küche in Steyr.

Während in anderen gastronomischen Familien die Kinder oft die Branche wechseln, scheint die kulinarische DNA bei dem Nachwuchs der Rahofers fest verankert zu sein. Marie Christine Rahofer gilt als Zukunftshoffnung in Kronstorf, Georg Roscher, Sohn von Georg Rahofer, betreibt das sehr gute Wirtshaus Ganglwirt am Rande von Linz und Max Rahofer hat vor zwei Jahren in Steyr das Küchenzepter übernommen.

Seine Küchenlinie weicht nur unmerklich von der des Vaters ab. Die große Liebe gilt nach wie vor Italien und seiner kulinarischen Vielfalt. Wein spielt weiters eine dominierende Rolle und ist der Ausbildung von Max, Absolvent der Weinbauschule in Krems, geschuldet.

Das Ambiente im Lokal ist gediegen "old school" – man fühlt sich in eine alte Zeit zurückversetzt und entspannt herrlich von den Alltagsmühen. "Wir bieten keine Mega-Überraschungen, sondern wollen, dass die Gäste einfach gut essen", sagt Rahofer junior, der im Service von seiner Lebensgefährtin Isabelle unterstützt wird, die authentisch, sehr nett, unaufdringlich und kompetent berät.

Fenchelsalat mit Gamberetti, Rucola, Tomaten und Büffelmozzarella (13,50 Euro) gelingt äußerst fein und bugsiert einen in den Sommer zurück. Zwei weitere Klassiker stärken die Urlaubsgefühle: gegrillter Oktopus auf Kartoffel-Stangensellerie-Salat (15,50 Euro) zum Beispiel. Knackiger Sellerie wird von angenehmen Erdäpfelwürfeln kontrastiert und mit (etwas zu viel) Olivenöl veredelt. Miesmuscheln (13,50) gibt es im Tagesangebot und begeistern mit fleischiger Konsistenz und einer Prise Meergeschmack. Sehr gut gelingt auch die tomatisierte und harmonische Fischsuppe (13,50 Euro) mit einer Batterie an Edelfischen als Einlage.

Wer keine Meeresfrüchte haben möchte, darf sich beim Kaninchenfilet mit Steinpilzen und Erdäpfelpüree (24 Euro) glücklich schätzen. Drei Hauptzutaten. Mehr braucht es nicht, um das Glück zu finden. Das findet man übrigens auch beim Schokokuchen mit Beeren und Vanilleeis (9 Euro) – so unfassbar luftig, dass man meint, man sticht in eine Wolke.

Maximilian tritt würdig in die elterlichen Fußstapfen und setzt demnächst ein paar weitere Schritte in die gastronomische Landschaft: Am 24. Oktober wird Massimo, die Weinbar am Steyrer Grünmarkt, eröffnet.

OÖN-Wertung
fünf von sechs Kochlöffeln (Küchenleistung) 

Infos zum Lokal

Rahofer Café & Restaurant
Stadtplatz 9, 4400 Steyr
Telefon: 07252/54606
Öffnungszeiten Café: Di bis Sa 9-18.30 Uhr, Fr 9-23 Uhr
Restaurant: Di bis Sa 11.30-15.00 Uhr & 18.30-23.30 Uhr
www.restaurant-rahofer.at
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Aufgedeckt

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less