Lade Inhalte...

Aufgedeckt

Dieses weite Land gibt sich ambitioniert

Von Karin Haas   05. April 2019

Dieses weite Land gibt sich ambitioniert
Linguine mit Venusmuscheln, farbenprächtig dekoriert.

Zwei waschechte Italiener wagen sich in der Herrenstraße in Linz auf Gourmet-Terrain.

Terra Mia (Mein Land) heißt das neue Lokal, das in der Herrenstraße 23 am jahrelang bewährten Genuss-Standort von Giuseppe Verdichizzi im Februar 2019 einen Start wagte. Die Akteure sind in Linz wohlbekannt. Pecchia Angelantonio und Mario Aiello führen bereits das Il Caminetto am Hessenplatz, das konstant gute Qualität für Freunde italienischer Küche und auch Pizzen bietet.

Pizzen gibt es in der Herrenstraße nicht. Denn die Betreiber wollen sich eine Gourmet-Etage höher schrauben. Blitzsauber, edel gedeckt und "echt" italienisch mit hellen Vorhängen und antik anmutenden Anrichten bis zum Kachelgemälde präsentiert sich das Genussland Italien.

Es litt an diesem Sonntag nicht an Überfüllung. Das mag vielleicht am gehobenen Preisniveau liegen. Denn einen Steinbutt im Ganzen in Zitronensauce mit Erdäpfeln, der für zwei mittlere Esser reicht, um 45 Euro muss man sich (wiewohl frisch geliefert und ein echter Edelfisch) erst einmal leisten.

Doch der Reihe nach. Die Küche grüßt mit "Pasta gebacken" mit Gemüsefülle, die hübsch auf Steingut-Tellern mit Namenszug, wie alles hier, serviert wird. Mit (großzügig nachgebrachtem Brot) summiert sich dies zum Gedeck zu 2,40 Euro pro Person. Dafür darf man sich auch an einer Stoffserviette erfreuen.

Das Vitello Tonnato (11,80 Euro), ein Gradmesser italienischer Küche und mit einem Vergissmeinnicht dekoriert, war ohne Fehl und Tadel. Der Pasta Vongole (Venusmuscheln, 14,50 Euro) hätten Spaghetti besser getan als die derberen Linguine, denen etwas mehr Zitronenaroma auch gut zur Nudel gestanden wäre. Fein dagegen die hausgemachten Ravioli mit Steinpilzfüllung und Wildschweinragout, bei denen das Pilzaroma so kräftig ist, dass es sich gegen das Sugo durchsetzt (16,80 Euro).

Der Steinbutt kommt so perfekt weich gegart, dass man sich das Filetieren getrost selbst zutrauen kann, zumal man bei diesem nicht gerade muskelbepackten Edelfisch auch in den Wangen und im Kopfbereich nach Schmankerl-Stücken suchen kann. Die Panna Cotta (4,90) kommt mit dreierlei Saucen zauberhübsch angerichtet. Sie ist aber auf der Festigkeitsskala im oberen Bereich. Optisches gilt ebenso für die Profiteroles (5,20 Euro), die laut Karte hausgemacht sind, aber an Flaumigkeit noch zulegen könnten. Der Service ist auserlesen aufmerksam. Ausschließlich italienische Weine vervollkommnen das Italo-Feeling.

Wird das Restaurant belebter und hat die Küche mehr Durchsatz, werden die Speisen qualitativ wohl noch zulegen.

OÖN-Wertung: vier von sechs Kochlöffeln
Notiz: Ein kleiner Gastgarten bietet dem Genuss im Sommer Auslauf.

Infos zum Lokal

Terra Mia
Kategorie: Restaurant
Herrenstr. 23, 4020 Linz
Tel. 0732/773912
Küche mittags und abends
Ruhetag: Montag

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Aufgedeckt

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less