Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Gesundes Essen: "Wie die Eltern, so die Kinder"

Von OÖN   16. September 2021 00:04 Uhr

Gesundes Essen: "Wie die Eltern, so die Kinder"
Selber kochen zahlt sich aus.

Werden Erwachsene gut über gesunde Ernährung von Kindern aufgeklärt, kommt mehr Gesundes und selbst Gekochtes auf den Tisch.

Vor allem wird häufiger als zuvor Obst und Gemüse aufgetischt, hat ein Team um Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien herausgefunden.

Die Studie im Auftrag von Kenwood fand teils im Corona-Lockdown statt und zeigt zudem, dass da mehr Zeit fürs Kochen aufgewendet wurde. "Jetzt wissen wir, dass es möglich ist, Erwachsene – deren Ernährungsverhalten eher schwierig zu verändern ist – positiv zu beeinflussen, um auch achtsamer mit der Gesundheit der Kinder und deren Ernährung umzugehen", so Hutter bei einer Pressekonferenz in Wien.

"Volksleiden" Übergewicht

Bisherige Studien hatten gezeigt, dass Wissen allein nicht reicht, um Essverhalten zu ändern. Laut Ernährungsbericht wird hierzulande nach wie vor die fett- und kalorienreiche Küche bevorzugt. In Österreich sind 38 Prozent der Bevölkerung und mehr als zwölf Prozent der Elf- bis 17-Jährigen fettleibig oder übergewichtig. Nur in etwas mehr als der Hälfte der Haushalte wird einmal täglich gekocht.

6  Kommentare 6  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung