Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Garnelen aus der Region: Zuchtanlagen im Kremstal und im Bezirk Liezen

Von nachrichten.at/apa   19. Mai 2021 16:16 Uhr

Die "White Panter"-Gebirgsgarnelen

ROTTENMANN. Garnelen kommen nun nach Tirol und Oberösterreich auch aus der Steiermark.

In Edlach bei Rottenmann sollen künftig jährlich 60 Tonnen Garnelen heranwachsen und als "steirische Gebirgsgarnelen" über den online-shop, vor Ort oder im ausgewählten Fachhandel bzw. der Spitzengastronomie verkauft werden. Ausgeliefert wird Frischware, am Tag nach der "Ernte". Wie von den OÖN berichtet, haben drei Jungunternehmer im vergangenen Sommer eine Garnelenzucht gebaut und die ersten "White Tiger" geerntet.

Nachhaltige Alternative: Garnelen aus dem Kremstal
Andreas Reckenzain, Ulrich Weiss, Günther Mörtenhuber

Auch Larvenzucht in der Steiermark

Laut Aussendung des Unternehmens White Panther ist in Rottenmann das einzige Unternehmen in Europa, das von der Larvenaufzucht bis zum Verkauf der Erwachsenen Tiere den ganzen Kreislauf abdeckt. Gezüchtet werden "White Tiger" Garnelen (Litopenaeus Vannamei) und "Blaue Garnelen" (Litopenaeus Stylirostris). Larven werden auch anderen Zuchtbetrieben in Europa zum Kauf angeboten.

Noch hat das von Ingrid Flick und der Flick Privatstiftung vorangetriebene Projekt 16 Mitarbeiter, aber Ziel ist es, europäischer Marktführer für frische Garnelen zu werden, so Stefan Weiser, Geschäftsführer von White Panther und Vorstandsmitglied der Flick Privatstiftung. Je nach Größe kosten blaue Garnelen zwischen 8,80 und 11 Euro je 100 Gramm, weiße Garnelen kosten 6,60 Euro.

Vom Larvenzucht bis zum Verkauf der erwachsenen Garnelen wird der gesamte Kreislauf abgedeckt.

Aufzucht ohne Chemikalien

"Hinter der Idee stand zunächst vor allem der Gedanke, die Abwärme eines Holzgaskraftwerkes sinnvoll zu nutzen", teilte das Unternehmen mit. Die Abwärme wird genutzt, um die Becken mit Salzwasser rund ums Jahr auf 28 Grad zu temperieren. In den steirischen Bergen seien so artgerechte Bedingungen geschaffen worden, dass die Aufzucht ohne Antibiotika, Hormone oder andere Chemikalien möglich sei. Basis ist Wasser aus dem Almbach, das mit Meersalz angereichert wird.

Geplant ist in Rottenmann auch ein "Kompetenzzentrum für Garnelenzucht". Gäste und Touristen dürfen schauen kommen, Kooperationen mit Bildungseinrichtungen sind vorgesehen. Forschungskooperationen etwa mit dem Zentrum für Aquakulturforschung am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, der Veterinärmedizinischen Universität Wien, dem Institut Genics in Australien sowie der University of Arizona gibt es bereits.

Der Markenname "White Panther" ist aus der Zusammenfügung der "White Tiger" Garnelen mit dem steirischen Wappen-Panther entstanden.

Mit dem Wasser aus dem Almbach wird das Meersalz angereichert.
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less