Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Der Börsengewinner

Von Philipp Braun  13. August 2021 00:04 Uhr

Der Börsengewinner
Famile Prickler aus Lutzmannsburg darf den Wein für die Börse vinifizieren.

Das Rotweingut Prickler kreierte den Barrique de Beurse 2020.

Die Börse ist von Auf und Abs geprägt. Wer aber langfristig denkt und kurzfristige Verluste mit Gelassenheit erträgt, kann am Ende mit Gewinn aussteigen. Im Falle des "Barrique de Beurse" dürfte es nur Gewinner geben.

1991 wurde der Preis ins Leben gerufen, seit damals kreierte jedes Jahr ein Winzer exklusiv eine Cuvée für die Börse.

Dieses Jahr gewann das Rotweingut Prickler aus Lutzmannsburg im Mittelburgenland. Wie der Name unschwer erkennen lässt, wird zu 97 Prozent Rotwein produziert.

In der Cuvée befinden sich schwerpunktmäßig Merlot und Cabernet Sauvignon. Zudem werden Blaufränkisch und Zweigelt beigemischt. Ausgebaut wird die Cuvée in französischer Eiche.

Kellermeister Christian Prickler zeigt sich begeistert. "Kräftig im Geschmack, erinnert an dunkle Beeren, wie Brombeeren und Johannisbeeren, dazu elegante, feine Edelholzaromen. Ein großer Wein mit langem Abgang", beschreibt der Börsenweingewinner seinen Wein. 2500 Flaschen wurden produziert, die meisten gehen an die Börse und werden um 19 Euro verkauft. Eine weitere Besonderheit ist das Etikett, das von Walter Stifter gestaltet wurde. Weil der Jahresindex des ATX 2020 gefallen ist, stellt es einen Bären dar. Der Wert des Familienweinguts Prickler hingegen ist durch die Auszeichnung gestiegen. Das wäre eine gute Möglichkeit, sich ein paar Weine als Anlagemöglichkeit zu sichern.

Artikel von

Philipp Braun

Kulinarik-Redakteur

Philipp Braun
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less