Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Breskvice: Kroatisches Gebäck weckt bei Bischofsköchin Heimatgefühle

21. November 2020 00:04 Uhr

Breskvice: Kroatisches Gebäck weckt bei Bischofsköchin Heimatgefühle
Silvija Banovi mit Pfirsichen

Zu Weihnachten gehören die bunten Pfirsiche für Silvija Banovi dazu. Der Aufwand dafür ist hoch, das Ergebnis entschädigt jedoch für die Arbeit.

Breskvice, auf Deutsch "Pfirsiche", heißen die beliebten Kekse, die bei keinem kroatischen Fest fehlen dürfen. Auch zu Weihnachten gehören die bunten Köstlichkeiten für Silvija Banovi dazu. Die Haushälterin von Bischof Manfred Scheuer ist stolz auf ihre kroatischen Wurzeln und kredenzt gerne das in Österreich kaum bekannte Weihnachtsgebäck.

Als Haushälterin bereitet sie Frühstück und Mittagessen für Bischof Manfred Scheuer und Bischofsvikar Johann Hintermaier zu, bäckt, geht einkaufen und betreut die Besprechungszimmer im Bischofshof mit ihren Kolleginnen und Kollegen. "Beim Kochen und Backen für Bischof Manfred, seine Gäste und Herrn Hintermaier kann ich mich entfalten", erzählt sie. "Bei der Zubereitung der Speisen fließen meine kroatischen Wurzeln mit ein." So auch zu Weihnachten.

Bunte Naturfarben

Die kleinen, an Pfirsiche erinnernden Breskvice sind sehr aufwendig in der Herstellung. Das bunte Erscheinungsbild erhalten die Kekse mit typisch kroatischer Naturfarbe.

Ähnlich wie Silvija Banovi werden auch die anderen 90 oberösterreichischen Pfarrhaushälterinnen bald mit dem Backen der Weihnachtskekse beginnen. Mit Liebe und Engagement sorgen sie damit für eine gute Atmosphäre in den Pfarren und Pfarrhöfen. (dh)

Breskvice
Breskvice

Das Rezept: Breskvice (Pfirsiche) - kroatische Kekse

Für den Teig: 250 g Margarine oder weiche Butter, 300 g feiner Zucker, 4 Eier, 100 ml Milch (höchstens), 1 kg Mehl,2 Packungen Backpulver

Für die Füllung: 400 g Walnüsse gemahlen, 350 g Zucker, 2 Packungen Vanillezucker, 1 Zitrone oder 1 Packung geriebene Zitronenschalen, 100 ml Orangensaft, 1 EL Marmelade, 100 ml Rum und/oder Milch, 2 Esslöffel Kakaopulver

Zum Fertigstellen: Lebensmittelfarbe, Zucker

Zubereitung: Alle Zutaten für den Teig der Reihe nach vermischen. Teig weich und glatt rühren. Kügelchen formen, die größer sind als eine Haselnuss, aber kleiner als eine Walnuss. Kleine Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech im Abstand von mindestens zwei Zentimetern setzen.Bei höchstens 160 ?C (abhängig vom Ofen) etwa 10 Minuten lang backen. Die Kugeln dürfen nicht dunkel werden und keine Risse bekommen. Während des Backens werden aus den Kugeln Halbkugeln. Halbkugeln nach dem Backen vorsichtig aushöhlen. Tipp: Die Halbkugeln auf dem Backpapier etwas auskühlen lassen und dann erst aushöhlen.Achtung, sie dürfen nicht zu kalt geworden sein, weil sie sonst brechen. Für die Füllung das Ausgehöhlte zerbröseln und mit den Zutaten für die Füllung mischen. Mit den Fingern vorsichtig in die Aushöhlung geben.

Tipp: Wenn Kinder unter den Essern sein sollten, den Rum weglassen und stattdessen Rumaroma verwenden, etwas mehr Milch zugeben.Die gefüllten Halbkugeln zusammendrücken. So entstehen wieder Kugeln. Ein Schälchen mit roter, gelber und ev. grüner Lebensmittelfarbe vorbereiten. Die Farben sollten den Farben echter Pfirsiche entsprechen. Kugeln eintunken, anschließend in Kristallzucker wälzen. Zum Trocknen über Nacht auf das Blech mit Backpapier geben. Die fertigen Kekse erinnern in Form und Farbe an Pfirsiche.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less