Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Weingut Schneider gewinnt die OÖN-Weinshow

Von Philipp Braun   03. Juli 2017 00:04 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/10 Bildergalerie: OÖN-Weinshow in Sierning

Grüner Veltliner, Grillabend und Gastgarten: Im Forsthof in Sierning wurde der Sommer trotz Regens perfekt zelebriert.

"Wo einst Bruckner sich verliebte", steht auf einer Tafel vor dem Forsthof Sierning, der seit 1661 die Gäste kulinarisch verwöhnt. Bruckner widmete damals der Tochter des Hauses das Lied "Die Rose". Und wer weiß? Hätte es damals bereits eine Weinshow gegeben, wohin wäre das Herz wohl gefallen?

Liebe zum Wein

Bei der 70. Ausgabe der OÖN-Weinshow warfen unzählige Weinliebhaber ein Auge auf die begehrteste Sorte der Österreicher und kürten in einer Blindverkostung den besten Grünen Veltliner. Erstmals fand die Veranstaltung in Kombination mit einem Grillabend statt, die trotz kurzem Intermezzo von einigen Regentropfen, die ganze Zeit im lauschigen Gastgarten abgehalten wurde.

Gleich geblieben war die Vorgehensweise. 18 Winzer aus ganz Österreich reichten ihre Weine ein. Die Kriterien waren dieses Mal: Klassischer Grüner Veltliner, Jahrgang 2016, Alkoholgehalt maximal 13% Vol. Alk. Der Preis war nicht limitiert – die meisten Weine gibt es unter zehn Euro Ab-Hof zu erwerben. Wie immer galt: Der Wein, der zuerst leer getrunken wurde, war der Sieger des Abends, da er auch den Gästen am besten schmeckte. Vor der Weinshow verkosteten der Hausherr Reinhold Baumschlager, WIFI-Sommelierausbildner Hans Stoll und Kulinarik-Redakteur Philipp Braun die Weine verdeckt. Die Experten beeindruckte dieses Mal das Weingut Jurtschitsch als Gewinner, gefolgt von den Weinbetrieben Tockner, Diem und Nigl sowie Schneider an fünfter Stelle.

Für das Publikum war das Weingut Schneider aus Röschitz der klare Sieger und schmeckte am besten. Auf den Plätzen zwei bis fünf landeten die Weingüter Rosenberger, Jurtschitsch, Domäne Wachau und Diem.

 

Expertenwertung

Die Jury (H. Stoll, R. Baumschlager, P. Braun) verkostete kurz vor Beginn der Weinshow die Weine verdeckt und bewerte diese nach dem international anerkannten 20-Punkte-System:

1. Weingut Jurtschitsch, Langenlois, Kamptal DAC Stein, (8,50 Euro), 02734/2116

2. Tom Dockner, Theyern, Traisental DAC Klassik (7,80 Euro), 02783/7278

3. Weingut Diem, Hohenruppersdorf, GV Goasripp Reserve (9,50 Euro), 02574/8292 ex aequo mit dem
Weingut Nigl, Senftenberg, Kremstal DAC Piri (8,50 Euro), 02719/2609

5. Weingut Schneider, Röschitz, Weinviertel DAC Klassik (6 Euro), 02984/2798

 

Die Show-Sieger

Das Publikum degustierte alle Weine ebenso verdeckt. Der Winzer, dessen zwölf Flaschen zuerst ausgetrunken wurden, ist der Weinshow-Sieger der OÖNachrichten:

1. Weingut Schneider, Röschitz, Weinviertel DAC Klassik (6 Euro), 02984/2798

2. Weingut Rosenberger, Rohrendorf, Kremstal DAC Lössterrassen (11,20 Euro), 02732/83843

3. Weingut Jurtschitsch, Langenlois, Kamptal DAC Stein, (8,50 Euro), 02734/2116

4. Domäne Wachau, Dürnstein, Federspiel (7,90 Euro), 0711/371

5. Weingut Diem, Hohenruppersdorf, GV Goasripp Reserve (9,50 Euro), 02574/8292

 

Nächste Weinshow: 6. Oktober, Gasthaus Ziegler, Hofmarkt 33, 4753 Taiskirchen: Wild und Blaufränkisch, 49 Euro (mit OÖNcard 47 Euro) inkl. Menü, Wein und Wasser Anmeldung: 07764/8402, info@gasthaus-ziegler.at

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

11  Kommentare expand_more 11  Kommentare expand_less