Lade Inhalte...

Knusper-Trend: Popcorn sind die neuen Chips

Von Barbara Rohrhofer   14.August 2018

Knusper-Trend: Popcorn sind die neuen Chips

Noch immer sind laut Market-Umfrage Chips, Soletti und Nüsse die beliebtesten Knabbereien der Österreicher. Die jüngeren Konsumenten würden aber immer öfter zu Popcorn greifen, berichtet Marktforscher Werner Beutelmeyer im Marken-Monitor 2018.

Die Produzenten haben auf den veränderten Gusto bereits reagiert. Es gibt mittlerweile Popcorn in mehreren Varianten – hierzulande vor allem mit Schoko- und Karamellgeschmack. Aber auch Kreationen wie etwa Rosmarin-Parmesan-Popcorn werden immer beliebter. In Deutschland wird der Trendsnack von Manufakturen mit fantasievollen Namen und allerlei aufregenden Geschmacksrichtungen produziert: Kurkuma und Zitrone, Thai Curry und geröstete Erdnüsse, Zitrone-Zimt-Sahne oder Piña Colada oder – die Verbindung der beiden großen Klassiker – süß und salzig in einem. Das Ziel: Der Snack soll weg von der Nebenrolle im Kinosaal und einen fixen Platz neben der edlen Rotweinflasche finden.

Weniger fette Alternative

Während 100 Gramm Kartoffelchips 539 Kalorien haben (und fast 40 Gramm Fett), haben Popcorn knapp 400 Kalorien und vier Gramm Fett. "Sie sind also auch keine Leichtgewichte, aber auch keine Fettbomben. Wichtig: Verzichten Sie zumindest auf Buttersauce, Zucker oder Karamell bei den aufgepoppten Maiskörnern. Mit den diversen Zutaten kann man aus einer fettarmen Alternative etwas extrem Kalorienreiches produzieren", sagt Ernährungswissenschafterin Beate Artes aus Ottensheim (www.beate-artes.at). Doch nicht nur bei Popcorn, auch im Bereich der Chips würde sich viel tun: Produkte aus Wurzelgemüse und Süßkartoffel finden ihren Weg in den Snackbereich.

Gesunde Karotten-Sticks

"Als Ernährungswissenschafterin muss ich aber natürlich sagen, dass die gesündesten Snacks Sticks aus Gurken und Karotten sind. Die können mit Joghurt-Schnittlauch-Sauce mindestens so gut schmecken wie Chips und Co."

copyright  2019
19. Juli 2019