Lade Inhalte...

Essen & Trinken

10 Weine für schöne Stunden vor dem Kamin

09. November 2019 00:04 Uhr

Gemütlichen Kaminfeuer

Die Zeit der Ruhe und des Genusses ist gekommen. Ganz besonders gut geht das mit einem ausgewählten Gläschen Wein. Zu bestellen sind diese Weine unter wein@nachrichten.at. Der Winzer verschickt diese versandkostenfrei nach Hause.

Wenn die ersten Schneekristalle auf den Fensterscheiben wachsen und rote Backen das Antlitz nach dem Spaziergang im Freien zeichnen, ist die Zeit gekommen. Die Zeit, das auf Überholspur fahrende Leben zu drosseln, sich eine Zeitung zu schnappen und die wohligen Stunden in den eigenen vier Wänden zu genießen.

Optimal, wenn das Innehalten mit dem Knistern des Holzes und Wärme kombiniert werden kann. Aber auch eine flauschige Decke tut es allemal. Danach befolgt man einfache Regeln: Entweder den Blick in den Kamin schweifen lassen, sich in der Glut verlieren, oder alternativ Blaumeisen, Buchfinken und Rotkehlchen bei der Futtersuche beäugen. Vogelkino und Feuertheater genießt der Hedonist kommod und leger mit einem Glas Wein. Gerne ein kraftvoller Rotwein. Aber auch ein gereifter Weißwein ist in der Lage, gewünschte Behaglichkeit zu vermitteln.

Also laden Sie Ihre Liebsten zu sich ein, legen das Mobiltelefon zur Seite und philosophieren über das Wetter, den Wein und die Schönheit der Einfachheit. Jetzt ist die ideale Zeit dafür.

Und so bestellen Sie: Ordern Sie Ihre Lieblingsweine (Mindestbestellmenge ist ein Karton zu sechs gleichen Flaschen) unter wein@nachrichten.at. Der Winzer verschickt diese versandkostenfrei nach Hause.

Lukas Markowitsch

Carnuntum
Weißer Burgunder 2018
Göttlesbrunn
6,70 Euro

Hellgelbe Farbe, im Duft dezent fruchtig, erinnert an Kernobst, zart nussig, elegant am Gaumen, bestens strukturiert im Alkohol-, Extrakt- und Säurespiel. Ein feiner Burgunder mit schönem Abgang. Passt gut zur heimischen Küche und zu Süßwasserfisch.

Pferschy-Seper

Thermenregion
Chardonnay 2018
Mödling
8,10 Euro

Eleganter Burgunder, biologisch produziert, zeichnet sich durch angenehmes Aroma von reifen Pfirsichen und Stachelbeeren aus. Harmonisches Zusammenspiel von Säure und Frucht, sehr komplex. Lagerung im großen Holzfass.

Weingut Kölbl

Weinviertel
Riesling vom Urgestein Reserve 2018
Röschitz
12 Euro

Feiner Duft nach gelbem Pfirsich, zartem Blütenhonig, saftiger Tropenfrucht. Am Gaumen trocken mit angenehmer, frischer Säurepräsenz, fein mineralisch, eleganter, dichter Körper, optimale Extraktsüße im Abgang. Passt zu heimischen Fischgerichten.

Rudi Hofmann

Traisental
Grüner Veltliner „Schale“ 2018
Traismauer
17,30 Euro

Ein edler Veltliner der Kategorie „Orange“. Intensives Bukett (Grapefruit, Quitten, Kumquats), würzige Noten, gehaltvoll, dicht und straffe Textur, präsente Säure, Würze im Abgang, leichter Gerbstoff im Finish, gute Länge und Potenzial.

Weingut Proidl

Kremstal
Rosé Mercaz 2018
Senftenberg
6,40 Euro

Idealtypischer Rosé: Melange aus Weißweinfrische und Rotweineleganz. Merlot und Cabernet liefern das Beerenaroma, Zweigelt die Eindrücke von Kirsche. Sanfte Tannine mit angenehmer Säurestruktur am Gaumen und dezent saftigem Abgang.

Weingut Tesch

Mittelburgenland
Blauer Zweigelt Hochberg 2016
Neckenmarkt
10,95 Euro

Reife Zwetschken, feine Kräuterwürze, attraktives Bukett. Saftig, gute Komplexität, angenehme Tanninstruktur, schokoladiger Nachhall, ein vielseitiger Speisenbegleiter. Probieren Sie den Zweigelt zu Pilzgerichten oder auch zu gekochtem Rindfleisch.

Weingut Iby

Mittelburgenland
Big Blend Cuvée 2017
Horitschon
12 Euro

Die Mischung aus Zweigelt und Merlot beeindruckt mit satter, dunkler Beerenfrucht und reifen Herzkirschen mit angenehmen Vanillenoten. Am Gaumen saftig, weiters dunkle Beeren mit Gewürzen. Schöne Komplexität. Reife Tannine führen zu einem kräftigen und langen Abgang.

Weingut Wachter

Eisenberg DAC Reserve
Blaufränkisch 2017

Deutsch-Schützen
13 Euro

Der Terroirwein aus dem Südburgenland! Feine Holzwürze, dunkler Beerenmix in Kombination mit reifer Zwetschkenfrucht, angenehmes Säurespiel, ein wahres Gaumenerlebnis. Eine Flasche, zwei Gläser und das Knistern des Kaminfeuers. Herz, was willst du mehr?

Weingut Wiedeschitz

Mittelburgenland
Cuvée Monsignore 2017
Deutschkreutz
16,50 Euro

Eine kraftvolle und würzige Cuvée, dominiert vom Cabernet Sauvignon, begleitet von Merlot. Reifung auf der Feinhefe. Langsamer Ausbau in Barriques. Eine erfolgreiche Kooperation mit dem ehemaligen Deutschkreutzer „Monsignore“ Ernst Zonschitz.

Weingut Artner

Carnuntum
Cabernet Sauvignon 2017
Höflein
18 Euro

Präsente Cassistöne in der Nase und am Gaumen, dunkle Beerenfrucht, würzige Anklänge nach gemahlenem Pfeffer, dicht und fruchtig am Gaumen mit deutlich spürbaren Tanninen, kräftig und lang im Abgang, gut integrierte Holznoten. Passt sehr gut zu Steaks.

... und etwas zum Essen

Die Notmühle in Altenberg bei Linz ist die Anlaufstelle für köstliche Hausmannskost. Ingrid Hörschläger heizte den Ofen ein und briet darin eine Ente knusprig. Zum Geflügel harmoniert der Blaufränkisch vom Weingut Wachter aus Deutsch-Schützen.

Knusprig gebratene Ente mit Blaukraut und Semmelknödel

Zutaten (für vier Personen): 1 Ente (2,4 kg), 1 Zwiebel, 1 Apfel, 2 Karotten, 1 Sellerie, 2 Petersilienwurzeln, 1/8 l Weißwein, Salz, Pfeffer, Majoran

Zubereitung: Am Vortag Ente gut mit kaltem Wasser waschen, überschüssige Häute und Fett entfernen, trocken tupfen, innen und außen mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Apfel und Zwiebel vierteln, in die Ente geben.

Knusprig gebratene Ente mit Blaukraut und Semmelknödel

4,5 Stunden vor dem Essen Backrohr auf 150° Ober- und Unterhitze vorheizen, Bratpfanne einfetten, Gemüse und Ente einlegen, mit Wasser aufgießen. Ente für 3,5 Std. langsam braten, öfters wenden, dabei die Haut nicht verletzen, bei Bedarf Wasser aufgießen.

Ente mit einer Geflügelschere teilen, zur Seite stellen. Für die Sauce das Bratfett abschöpfen (evtl. für Bratkartoffeln aufheben). Sauce mit 1/8 l Weißwein aufgießen, auf kleiner Flamme kochen lassen, evtl. mit Maizena stauben und passieren, mit Wein abschmecken. Ente zurück in die Bratpfanne geben, mit der fertigen Sauce übergießen, das Backrohr auf 250° Oberhitze stellen (so wird die Haut knusprig), wiederholt mit Sauce übergießen.

Tipp: Für eine „bessere“ Farbe kann der Saft mit den Bratrückständen aufgekocht und anschließend passiert werden – die fertige Ente kann im Backrohr bei 50° warm gehalten werden.

Semmelknödel

Zutaten (4-6 Knödel): 250 Gramm Knödelbrot oder alte Semmeln, eine kleine Zwiebel, Butter, 1 Ei, 200 ml Milch, 50-70 g Mehl, Petersilie, Salz, Muskatnuss

Zubereitung: Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit Salz, Muskatnuss und gehackter Petersilie würzen. Gehackte Zwiebel in Butter goldbraun anschwitzen und zum Knödelbrot geben. Milch wärmen, mit Ei versprudeln und über das Knödelbrot gießen. 15 min quellen lassen, die Masse soll danach feucht - aber nicht zu nass sein - bei Bedarf Milch oder Knödelbrot zugeben. Mehl untermischen. Die Masse soll sich mit nassen Händen zu lockeren Knödeln formen lassen. In Salzwasser leicht wallend für 10-15 min kochen.

Blaukraut

Zutaten: 1 Häupl Blaukraut, 2 EL Apfelmus, 1 EL Preislbeeren, 1 kleine Zwiebel, Saft von 2 Orangen, 1/8 l Rotwein, Zucker, Salz, Essig

Zubereitung:

Am Vortag oder in der Früh: Handschuhe anziehen, Blaukraut vierteln, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Mit Orangensaft, Apfelmus, Salz, Zucker, Essig und Preiselbeeren marinieren, Zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen

1 Std vor dem Essen: Zwiebel in Butter anschwitzen und mit einem TL Zucker karamellisieren. Mariniertes Blaukraut zugeben und mit Rotwein ablöschen, danach etwas Wasser zugeben. Blaukraut in 30-40 min bissfest dünsten, ggf. mit Apfelmus, Preiselbeeren, Salz oder Wein abschmecken

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less