Lade Inhalte...

Essen & Trinken

10 Weine für die Grillerei

08. Juni 2019 00:04 Uhr

Grillen

Der Sommer klopft bereits an. Zeit, sich über Grillen und Wein Gedanken zu machen. Ihre Lieblingsweine (Mindestbestellmenge: ein Karton zu sechs gleichen Flaschen) können Sie auch gleich bestellen unter wein@nachrichten.at.

Haben Sie schon die Kohlen eingekauft, den Griller geputzt und sich von Gemüse und Fleisch inspirieren lassen, welches Sie über offenem Feuer direkt oder indirekt zur geschmacklichen Vollendung grillen werden. Ja? Das ist gut so. Was zur Glückseligkeit fehlt, ist das passende Getränk. Und nein. Es muss nicht immer Bier sein. Freilich harmoniert ein Pale Ale zu scharfen Speisen mit würzigen Marinaden, ein Schwarzbier eignet sich zu Steak und ein helles Lagerbier ist universell einsetzbar.

Aber. Immer mehr Grillmeister entdecken den Wein als passenden Begleiter für sich. Rieslinge mit etwas Restzucker und scharfe Speisen ergänzen sich gut, ein Steak darf durchaus von einem Pinot Noir begleitet werden und für Liebhaber von Koteletts kann ruhig ein St. Laurent geöffnet werden. Wer eher auf Geflügel steht, gönnt sich einen Gemischten Satz und bei gegrilltem Gemüse passt ein Weißburgunder auch ganz gut.

Also, Griller anheizen, Weine öffnen und losbrutzeln.

Und so bestellen Sie:
Ordern Sie Ihre Lieblingsweine (Mindestbestellmenge ist ein Karton zu sechs gleichen Flaschen) unter wein@nachrichten.at. Der Winzer verschickt diese versandkostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Die Top-Weine

Tom Dockner

Traisental
Gemischter Satz
Theyern
6,50 Euro

Vielschichtiges Aroma, duftig frisch mit einem Hauch exotischer Früchte. Am Gaumen elegant und lebendig zugleich. Optimaler Trinkfluss, geprägt von der Traisentaler Mineralität des kalkreichen Bodens. Alle Teile vom Grillhenderl gesellen sich gerne dazu.

 

Weingut Aigner

Kremstal DAC
GV Weinzurl
Weinzierl
6,80 Euro

Ein typischer Kremstaler Grüner Veltliner: Pfeffrig in den Startlöchern, fruchtbetonte Kernobstnoten, ein Hauch Exotik mit Zitrustönen. Beim Zieleinlauf frische, trink-animierende Säure. Gegrillte Reinanken und Saiblinge warten auf diesen Begleiter.

 

Weingut Kolkmann

Wagram
GV Lössmann
Fels am Wagram
7,20 Euro

Ein idealer Grüner Veltliner aus dem Wagram: Aromen vom frischen Kernobst, ausgeprägte Apfelnoten am Gaumen, feine Säure und das typische Veltlinerpfefferl. Würzen Sie Ihre Gemüsespieße oder die Koteletts mit diesem Alleskönner.

 

Landauer-Gisperg

Thermenregion
Pinot Noir Selection
Tattendorf
7,60 Euro

Eleganter Burgunder, am Gaumen weich, fruchtbetont nach Waldbeeren, schwarzer Kirsche und dezenten
Tabaknoten. Perfekt eingebundene Tannine. Im Sommer leicht gekühlt zu genießen. Kombinierbar zu Lammkoteletts mit Gemüse.

 

Weingut Schneider

Thermenregion
St. Laurent Classic
Tattendorf
8,10 Euro

Fruchtiges Bukett, erinnert an Weichseln und dunkle Beeren. Zarte, würzige Noten im Hintergrund. Am Gaumen komplex und elegant, saftige Frucht, zartes Tannin und gute Länge. Optimal bei 14°C zu trinken. Favorit zu kurz gegrilltem Rinderfilet.

 

Weingut Dürnberg

Weinviertel
Blanc de Noir
Falkenstein
8,20 Euro

Die Spezialität erinnert an Südfrankreich: Der gleichgepresste Zweigelt zeigt einen zarten, rötlichen Schimmer. Duft nach Beeren und Kirschen, am Gaumen mit einem Wechselspiel aus Frucht und Säure. Sehnt sich nach einem kurzgebratenen Beiriedsteak.

 

Domäne Wachau

Wachau
Rosé 1805 Reserve
Dürnstein
8,90 Euro

Etwas Besonderes aus der Backstage-Linie: Fruchtaromen nach Erdbeeren und Cassis, am Gaumen sehr saftig, extraktreich, zarte Zitrusnoten, mit dezenter Würze und harmonisch balanciert. Schöner Trinkfluss. Mit Surf & Turf vom Grill ist man auf der besten Seite.

 

Weingut Glatzer

Carnuntum
Weißburgunder Klassik
Göttlesbrunn
8,90 Euro

Feiner Burgunder vom österreichischen Winzer des Jahres. Der Weißburgunder bezaubert mit anmutigem, aromatischem Duft. Am Gaumen lebendige, feine Balance von Frucht und zarter Mineralität. Gegrillte Spieße mit Meeresfrüchten gesellen sich gerne dazu.

 

Mayer/Pfarrplatz

Wien
Gemischter Satz DAC
Wien
10 Euro

Der Klassiker aus dem Wiener Weingut, zeigt typisch fruchtige Nuancen von Birne, Zitrus und Apfel. Am Gaumen erfrischend knackig und wunderbar saftig. Erfrischende Stilistik. Passt neben dem Grillen auch für den Sommerabend. Klassisch dazu: Spareribs und Maiskolben.

 

Ludwig Hiedler

Kamptal
Riesling Langenlois
Langenlois
12 Euro

Ein eleganter, typischer Vertreter. Steinobst, Zitrus und ein dezentes Duftspiel. Am Gaumen frisch, fruchtig mit erquickender Säure. Mineralische Geschmackseindrücke beim Finale zeugen von der Herkunft. Lassen Sie das zartrosa gegrillte Schweinsfilet daran teilhaben.

 

... und etwas zum Essen

Der Mühlviertler Leo Gradl ist Haubenkoch, Querdenker und Grillweltmeister – er grillt von Gemüse über Fleisch bis zu Mehlspeisen so ziemlich alles. Wichtig ist ihm „Grillaxen“, die Geduld beim Grillen. Für das Duett von Lammleber und Käsegupferl eignet sich der Rosé der Domäne Wachau.

Duett von Lammleber und Käsegupferl
Leo Gradl

Duett von Lammleber und Käsegupferl

Zutaten (für vier Personen):

1 Lammleber, Knoblauch-Olivenöl, Basisgewürz, 1 Rohmilch-Käsegupferl (feste Konsistenz), Honig, 1 TL Korianderkörner, 1 TL schwarze Pfefferkörner, guter Balsamessig

Zubereitung:

Lammleber mit Knoblauch-Olivenöl und Basisgewürz einreiben und kurz beidseitig angrillen. Das Käsegupferl mit warmem Honig einpinseln. Danach die frisch gerösteten Koriander- und Pfefferkörner grob mörsern und das Gupferl darin rollen.

Duett von Lammleber und Käsegupferl
Duett von Lammleber und Käsegupferl

Das Holzbrett mindestens 2 Stunden wässern, dann über direkter kräftiger Hitze auf den Grill legen und warten, bis das Holz anbrennt und sich anständig Rauch bildet. Nun die angegrillte Leber und das Käsegupferl auf das Zedernholzbrett legen und den Deckel wieder schließen. Die Leber ist fertig gegart, wenn die Kerntemperatur bei 52°C steht. Nun soll das Duett noch ein paar Minuten rasten, dabei wird die Temperatur um einige Grade ansteigen. Die Leber und das Käsegupferl noch warm am Zedernholz tranchieren, leicht mit Basisgewürz bestreuen und mit edlem Balsamessig einsprühen.

Tipp: Grüner Spargel und Lammnieren (beides kurz gegrillt) passen optisch und geschmacklich sehr gut zu der Vorspeise.

 

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less