Lade Inhalte...

Essen & Trinken

10 Weine für die festliche Zeit

04. Dezember 2021 12:39 Uhr

Freude bedeutet, wenn man Weihnachten oder Silvester genießen kann. Am besten mit besonders edlen Tropfen. Eine Auswahl solch besonderer Weine haben unsere OÖN-Sommeliers für Sie zusammengestellt. Diese Qualitätsweine können unter wein@nachrichten.at bestellt werden. Der Winzer verschickt sie versandkostenfrei zu Ihnen.

Große Weine benötigen oft den richtigen Moment. Nur was hat der Genießer davon, wenn die guten Tropfen nie geöffnet werden, sondern jahrelang in der privaten Schatzkammer lagern, nur weil die Feinspitze stets auf den passenden Augenblick warten?

"Für die Zukunft leben zu wollen – ach, es ist ein Knabentraum, und nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft", wusste bereits der deutsche Lyriker Heinrich von Kleist zu berichten. Er gibt somit den Weinliebhabern einen Grund mehr, gute Tropfen lieber heute als morgen zu genießen.

Also gönnen Sie sich einen edlen Wein im Kreis der Familie und der Bekannten. Wenn es die Situation erlaubt, zu Weihnachten, ansonsten ein paar Tage oder Wochen später. Die OÖN-Sommeliers geben Tipps, was besonders gut passt.

Und so bestellen Sie

Ordern Sie Ihre Lieblingsweine (Mindestbestellmenge ist ein Karton zu sechs gleichen Flaschen) unter wein@nachrichten.at. Der Winzer verschickt diese versandkostenfrei zu Ihnen nach Hause. Bei Bestellungen, die bis 14. Dezember eintreffen, wird die Zustellung vor Weihnachten garantiert.

Weingut Jurtschitsch

Kamptal
Grüner Veltliner Sekt Brut Große Reserve 2017
Langenlois
24 Euro

Ein großartiger Schaumwein internationaler Prägung. Passt zu allen Lebenslagen, zu jeder Feierstunde und ist auch ein optimales Geschenk für gute Freunde. Der edle Sekt eignet sich für eine Menübegleitung.

Leopold Figl

Traisental DAC
Grüner Veltliner Reserve Sonnleithen 2019
Traismauer
9 Euro

Traisentaler Terroirwein mit gutem Fruchtspiel: Steinobst, Exotik, dezentes Veltlinerpfefferl und Balance von Säure, Extrakt und kalkreicher Mineralik. Kraftvoller Gaumenschmeichler, macht Lust auf den nächsten Schluck.

Weingut Schuster

Wagram
Roter Veltliner Ried
Altweingarten 2020
Großriedenthal
9,90 Euro

Lössböden, Roter Veltliner und eine hohe Anzahl an Bio-Weinen. Dieser Wagramer Wein vereint alles. Duftspiel nach Mandel- und Akazienblüten, extraktreich, angenehm am Gaumen, moderate Säure und beeindruckender Abgang.

Weingut Taubenschuss

Weinviertel
Chardonnay Reserve 2018
Poysdorf
12 Euro

Feine Burgundersorte mit ausgewogenem Bouquet, das an Lebkuchen, getrocknete und exotische Früchte sowie reifen Apfel erinnert. Am Gaumen kraftvoll und dicht, beste Balance mit langem Nachhall. Guter Speisenbegleiter.

Weingut Dürnberg

Weinviertel
Grauburgunder Reserve 2018
Falkenstein
19 Euro

Kräftiger Burgunder, am Gaumen einladender Duft nach Birne und reifem Apfel, Kräuter und Blütenhonig. Saftig, komplex, gut eingebundene Säurestruktur, mineralische Fülle im langen Finish. Passt gut zu Ente und Gans.

Weingut Strehn

Mittelburgenland
St. Laurent Kiesel 2019
Deutschkreutz
9 Euro

Die Stöcke des St. Laurent wachsen auf Kieselböden. Der Wein reift in gebrauchten Holzfässern. Dunkle Kirscharomatik, Wacholder, zarte Vanillearomen, Lakritze und ein Hauch Tabak. Am Gaumen saftig, geschmeidig und trinkfreudig. Bei 14°C Temperatur – wunderbar!

Gober & Freinbichler

Mittelburgenland
Blaufränkisch Vielfalt 2019
Horitschon
9,90 Euro

Die Vielfalt der Böden des Blaufränkischlandes prägen diesen fruchtbetonten und würzigen Wein. Handgelesene Trauben, schonend verarbeitet und gelagert. Im Glas reife Frucht nach Kirschen und Beeren. Elegante Tanninstruktur und spürbare Mineralik.

Stiftsweingut Reichersberg

Burgenland
Cuvée Präpositus 2018
Deutschkreutz
10,90 Euro

Deutschkreutz ist die Herkunft dieser eleganten Cuvée. Die hohe Extraktdichte bezeugt das Niveau, welches durch einen feinen Fruchtmix bestätigt wird. Dunkle Beeren und Cassis, dazu dezent rauchige Noten der Fasslagerung, langer Abgang. Preis-Leistungs-Wein des Monats.

Rotweingut Lang

Mittelburgenland
Cuvée Fusion One 2019
Neckenmarkt
13,90 Euro

Das Neckenmarkter Rotweingut zeigt mit einer eleganten Melange aus Merlot und Blaufränkisch auf. Reife Heidelbeeren und dunkles Steinobst sowie ein dezenter Schokohauch runden das Geschmacksbild ab. Wunderbares Gaumenspiel mit langem Abgang.

Weinberghof Fritsch

Wagram
Pinot Noir Rupperstal 2019
Oberstockstall
14 Euro

Typischer Burgunder. Beeren in Kombination mit Kräutern und Schokominze duften aus dem Glas. Am Gaumen überzeugt Extrakt, dunkles Steinobst von Kirschen dominiert. Wild und Wildgeflügel erwarten diesen hoffentlich leicht gekühlten Pinot.

... und etwas zum Essen

Edi Priemetshofer führt mit feiner, regionaler Klinge und pfiffigem Ansatz seit 13 Jahren das Gutauer Landgasthaus „Zum Edi“. Heuer wurde der Koch mit dem OÖ Tourismuspreis „Notos 2021“ ausgezeichnet. Zum Fisch harmoniert der Schaumwein oder der Grauburgunder.

Edi Priemetshofer

Gebeizter Saibling, Kartoffeln, Petersiliencreme und Kaviar

Zutaten für zwei Personen:
2 Saiblingsfilets à 150 g, 3 Kartoffeln (Pomme Viola oder Kipfler), 1 EL Leinöl, 1 Handvoll Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat, 2 EL Sauerrahm, Brunnenkresse, 1 EL Kaviar

Beize: je 1 EL Dill, Estragon, Petersilie, 2 cl Wodka, je 1 KL zerstoßene Korianderkörner und Pfefferkörner, 1 EL Olivenöl, Saft einer halben Zitrone

Gebeizter Saibling, Kartoffeln, Petersiliencreme und Kaviar

Zubereitung:
Kräuter grob hacken, mit Gewürzen, Olivenöl, Wodka und Zitronensaft gut vermischen. In passende Wanne Klarsichtfolie geben, Filet mit der Hautseite nach unten legen, Gewürzmischung darüber verteilen. Das zweite Filet mit der Hautseite nach oben legen und mit Klarsichtfolie fest einwickeln. Im Kühlschrank beizen, nach ca. 6 Stunden wenden und nochmals 6 Stunden beizen. Kartoffeln im Salzwasser kochen, dann halbieren, mit Löffel auskratzen, dass nur mehr die Schale übrig bleibt, dann die Schale knusprig frittieren. Kartoffeln mit Gabel zerdrücken, leicht wärmen, mit Sauerrahm, Leinöl, Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken bzw. cremig rühren.

Creme: Petersilie blanchieren, in Eiswasser abschrecken, im Mixer mit Rapsöl und blanchiertem Wasser zu Püree mixen. Saibling aus der Beize nehmen, vorsichtig abkratzen, leicht abwaschen, dünn aufschneiden, Petersiliencreme auf Teller setzen, Kartoffeln mit Erdäpfelmasse füllen, den gebeizten Saibling anlegen, mit Kräutern, Kaviar und Sauerrahm dekorieren.

3  Kommentare 3  Kommentare