Lade Inhalte...

Essen & Trinken

10 Weine für den Wiener Opernball

08. Februar 2020 00:04 Uhr

Opernball

Die Österreichischen Traditionsweingüter (ÖTW) sind für den Weingenuss der 64. Ausgabe des Wiener Opernballs verantwortlich. Diese Weine können Sie unter wein@nachrichten.at bestellen. Der Winzer verschickt diese versandkostenfrei nach Hause.

Liebe Männer, es ist nie zu spät, die Damen zum Tanz aufzufordern. Also: rechten Fuß gerade nach vorne, linken Fuß diagonal nach vorne. Dann schließen sie den rechten Fuß seitlich heran. Mit dem linken Fuß gerade zurück und mit dem rechten Fuß diagonal nach hinten. Nun noch den linken Fuß seitlich heranschließen. Und fertig ist der Grundschritt des Langsamen Walzers.

Hat Sie die Schrittfolge etwas aus der Fassung gebracht? Dann stellen sie sich einfach einen Weinkarton mit sechs köstlichen Flaschen vor, um den sie geschmeidig herumtanzen. Noch immer zu kompliziert? Vielleicht genießen Sie ein Schluckerl Wein der Österreichischen Traditionsweingüter (ÖTW), die heuer bei der 64. Ausgabe des Wiener Opernballs exklusiv für den Weingenuss der 5000 Gäste verantwortlich sind.

In den Logen, an den Tischen und an den Weinbars dürfen Tänzer aus der Vielfalt kosten und danach beschwingt bis in die Nacht ihre Kreise drehen. Oder wollen Sie gar nicht tanzen? Kein Problem. Die Weine dürfen Sie immer und überall genießen.

Und so bestellen Sie

Ordern Sie Ihre Lieblingsweine (Mindestbestellmenge ist ein Karton zu sechs gleichen Flaschen) unter wein@nachrichten.at. Der Winzer verschickt diese versandkostenfrei nach Hause.

Weingut Fritsch

Wagram
Grüner Veltliner 2018
Oberstockstall
8 Euro

Dezentes Aroma nach reifem Apfel und Birne, feiner Duft nach würzigen Kräutern. Der Gebietswein zeigt sich am Gaumen rund, weich und geschmeidig. Feingliedrige Säure mit typischer Veltlinerwürze bestätigt die Herkunft vom Lössboden.

Fritz Wieninger

Wiener Gemischter Satz DAC 2018
Wien
12 Euro

 

Gehaltvoll und komplex. Am Gaumen mit gelber Frucht, etwas Blütenhonig und einem Hauch Grapefruit mit Zitrus. Gefällige, finessenreiche Säurestruktur. Lebendig und elegant. Ein vielseitiger Begleiter zur klassischen österreichischen Küche.

Weingut Malat

Kremstal
Gelber Muskateller 2018
Furth bei Göttweig
13 Euro

 

Dieser Gelbe Muskateller bezirzt die Genießer mit fruchtigem Duft, feinem Holunder und Gewürznelken. Präsente, erfrischende Säurestruktur und harmonisches Extrakt machen ihn nicht nur als Aperitifwein interessant.

Martin Nigl

Kremstal
Sauvignon Blanc 2018
Senftenberg
16 Euro

 

Ein exotischer Fruchtcocktail aus dem nördlichen Kremstal. Passionsfrucht, gelber Paprika und Papaya. Zeichnet sich durch lebendige Säure und frischen, knackig animierenden Trinkfluss aus! Optimal zu Meeresfrüchten und gut gewürzten Speisen.

Markus Huber

Traisental DAC
Riesling Rothenbart
1 ÖTW 2017
Reichersdorf
20 Euro

 

Frische gelbe Weingartenpfirsichnoten, Ananas, florale Eindrücke, sehr attraktives Bukett. Engmaschig, straff, feine weiße Tropenfrucht, frisch strukturiert, präsenter Säurekern, salzig im Abgang. Steht vor einer großen Karriere.

Weingut Stadt Krems

Kremstal
Riesling Ried Grillenparz 1 ÖTW 2016
Krems
25 Euro

 

Grillenparz gilt als besondere ÖTW-Lage für Rieslinge. Feinfruchtig, mineralisch, puristisch mit einer perfekt glänzenden Harmonie von Fruchtsüße, Extrakt, Alkohol und Säure. Der Riesling verspricht großes Weinkino und Genuss pur.

Weingut Bründlmayer

Kamptal DAC Reserve
Grüner Veltliner
Alte Reben 2017
Langenlois
26,20 Euro

 

Honignoten in Kombination mit Kern- und Steinobstnoten, gepaart mit einem Hauch Exotik und zarten Röstaromen. Am Gaumen cremig, kraftvoll, frisch und vollmundig mit festem Kern. Langer Abgang: Flaggschiff des Weinguts Bründlmayer.

Schloss Gobelsburg

Kamptal
Cuvée Bertrand 2015
Gobelsburg
13,80 Euro

 

Die Cuvée zum 80-jährigen Jubiläum von Altabt Bertrand setzt sich aus der Eleganz des Pinot Noir, der Fruchtigkeit des Blauen Zweigelt und der Geschmeidigkeit des St. Laurent zusammen. Zarte Kirschfrucht, etwas Marzipan. Klingt am Gaumen mit weichen Tanninen aus.

Dorli Muhr

Carnuntum
Cuvée Carnuntum 2017
Prellenkirchen
16,90 Euro

 

Vorzügliche Melange aus Blaufränkisch und Syrah. Zwei Jahre schlummert der Wein im Fass, bis sich die Sorten vermählen. Eleganz, bestens balanciert, verführerische Frucht, Finesse und frische Säure am Gaumen. Flasche zwei Stunden vor dem Genuss öffnen.

G. Markowitsch

Carnuntum
Cuvée Redmont 2017
Göttlesbrunn
17,50 Euro

 

Bestens balancierte Cuvée aus Zweigelt, Merlot und Blaufränkisch. Duftspiel mit dunkelbeerigen Aromen und einem Hauch Vanille. Am Gaumen sehr kraftvoll, saftig, dunkles Steinobst, engmaschig mit ausgewogener Holzstruktur und schöner Fruchtsüße im Abgang.

 

... und etwas zum Essen

 

Reinhold Baumschlager ist ein vorzüglicher Tänzer auf dem Parkett der Weinbühne. Im Landhotel Forsthof in Sierning vollführen erlesene Speisen und edle Weine stets einen perfekten Paarlauf auf hohem Niveau. Für den Lammrücken passt die Cuvée aus Blaufränkisch und Syrah von Dorli Muhr vorzüglich.

 

Lammrücken auf Selleriepüree und Polentaschnitte

Zutaten (für vier Personen):

4 Lammrückenfilets à ca. 180 g, 2 EL Öl, 1 Zwiebel, 1 Karotte, 200 g Sellerie, 1 TL Tomatenmark, 2 Lorbeerblätter, Thymianzweige, 400 ml Lammfond, 20 g Butter, Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 1 Sellerie, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 Msp. Muskatnuss, 0,25 l Suppe

6 EL Butter, 600 ml Gemüsesuppe, 120 g Maisgrieß, 1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle

Lammrücken auf Selleriepüree und Polentaschnitte

Zubereitung

Lamm waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in 2 EL heißem Öl von allen Seiten anbraten. Im vorgeheizten Ofen bei 100°C ca. 30-40 Min. rosa braten. Ab und zu wenden.

Sauce: Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen, würfeln und in restlichem Öl im Bratensatz braun anbraten. Tomatenmark unterrühren und mit Lammfond ablöschen, Lorbeer und Thymian zugeben. Auf die Hälfte einreduzieren. Passieren.

Selleriepüree: Zwiebel und Knoblauch schälen. Im Topf mit Öl andünsten. Sellerieknolle schälen und klein würfeln. In den Topf geben, kurz mitdünsten. Mit etwas Suppe ablöschen, Gemüse weich dünsten. Dann Suppe abgießen und Gemüse pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss abschmecken.

Polenta: Suppe mit 3 EL Butter aufkochen, Maisgrieß einrühren, unterrühren, quellen lassen, salzen und pfeffern. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes kleines Blech 1 cm dick aufstreichen. Auskühlen lassen. Vierecke schneiden, in der heißen Butter auf beiden Seiten goldbraun braten.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less