Lade Inhalte...

Stunde Null

"Bertls Kleidung färbte das Wasser mehrmals blutrot"

22. Mai 2020 00:04 Uhr

"Bertls Kleidung färbte das Wasser mehrmals blutrot"
Eine der wenigen Aufnahmen von Rupert „Bertl“ Konrad (r.), hier im Kreise seiner Familie

STEYR. Der Widerstandskämpfer wurde im KZ Mauthausen totgeprügelt.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Nach langem Drängen von Vater Johann Konrad wurden vom Konzentrationslager Mauthausen am 12. Februar 1945 die verbliebenen Habseligkeiten von Rupert "Bertl" Konrad und am 13. März das letzte Geldguthaben an seine Familie geschickt. Diese Erinnerung hat Neffe Kurt Ostermann im Jahr 2007 in einem Gedächtnisprotokoll dem Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands übermittelt, sie findet sich im Buch "Widerstand Steyr" von Siegfried Vratny wieder: "Ich habe für
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper