Lade Inhalte...

Landsleute

„Probleme schauen nicht auf die Uhr“

05. November 2019 00:04 Uhr

Helena Bauer
Sozialpädagogin Helena Bauer

Helena Bauer betreut als Sozialpädagogin Familien in schwierigen Lebenslagen.

Am 19. November findet auf dem Linzer Campus der Fachhochschule die Karrieremesse für Sozialwirtschaft statt. Bei freiem Eintritt können sich Interessierte einen Tag lang bei mehr als 50 Ausstellern über die vielfältigen Berufe im Sozialwesen informieren. Eine, die ihren Platz in der Welt der sozialen Berufe bereits gefunden hat, ist Helena Bauer. Als Sozialpädagogin betreut die 30-Jährige Familien im Alltag.

„Probleme und Krisen kennen keinen Terminplan und schauen nicht auf die Uhr. Meine Rahmenarbeitszeit geht jeden Tag von 7 bis um 20 Uhr. Und wenn ich spüre, dass es Probleme geben könnte, bin ich auch am Wochenende erreichbar“, sagt die Mutter zweier Kinder aus Luftenberg. Die Kunst ihres Berufes bestehe darin, für alle Familien Zeit zu finden. Nicht nur für die im Beruf, sondern auch die eigene.
Die Sozialarbeit scheint Helena Bauer in die Wiege gelegt worden zu sein, denn schon früh spielte sie mit dem Gedanken, in die Sozialarbeit zu gehen. Nach Absolvierung der Handelsakademie stand der große Schritt bevor. Mit 18 Jahren absolvierte sie ihr erstes Praktikum. Die Lektion: „Boah, du bist ja nur ein Jahr älter als diejenigen, die du betreust. Wäre es nicht vielleicht klüger, noch etwas zu warten, bis du reif und alt genug dafür bist?“

Also wartete Helena Bauer zu, ließ sich zur Fachsozialbetreuerin für Alten- und Behindertenarbeit ausbilden und machte ein Diplom in der Behindertenarbeit. Bis es letztes Jahr schließlich so weit war, die 30-Jährige fühlte sich „reif und alt genug“ und begann mit ihrer Arbeit als Sozialpädagogin im Diakonie-Zentrum Spattstraße.

„Ich bin Ansprechpartnerin, Vermittlerin und Vertrauensperson, schlüpfe aber auch regelmäßig in die Rolle des unbequemen Gegenübers“, beschreibt Helena Bauer ihre Arbeit.

Am liebsten arbeitet die Pädagogin mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen, zu ihnen finde sie besonders schnell einen Draht. „Und dann geht immer besonders viel weiter.“

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Landsleute

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less