Lade Inhalte...

Landsleute

Gregor Schmidinger: Regie-Talent vor dem großen Heimspiel

Von Nora Bruckmüller 20. April 2019

Der viel prämierte Regisseur Gregor Schmidinger aus Zwettl an der Rodl feiert Crossing-Europe-Premiere.

Wäre Gregor Schmidinger Fußballer, würde man ihm sagen, er könne beruhigt ins Heimspiel gehen. Da die Passion des Wahl-Wieners aus Zwettl an der Rodl eine andere mit "F" ist – der Film –, reicht es, den Regisseur vor der wohl bisher wichtigsten Heimat-Premiere seiner Karriere an seinen Erfolgslauf zu erinnern.

Mit seinem Werk "Nevrland", das am 26. April beim Linzer Filmfest "Crossing Europe" erstmals in Oberösterreich zu sehen sein wird, wurde er beim renommierten Max-Ophüls-Fest sowie bei der Grazer Diagonale ausgezeichnet. Seinen Hauptdarsteller Simon Frühwirth (18) führte er zu zwei Preisen.

Der 34-Jährige ist eines der großen Regie-Talente im Land und konnte mit dem Drehbuch zu "Nevrland", das von der Identitätssuche eines von Panik und Angst geplagten Burschen handelt, sogar Josef Hader für die Rolle des Vaters gewinnen. Obwohl ihm jeder sagte, er solle erst gar nicht hoffen. Schmidinger: "Es war dann weniger seine Figur, die ihn überzeugt hat, sondern die Bilder, von denen er im Drehbuch gelesen hat. Hader wollte wissen, wie ein Nachwuchsregisseur sie umsetzt." Die Faszination für das bewegte Bild trieb Schmidinger schon als Kind an.

Das Talent dafür, sagt der Mühlviertler, komme von seinem Vater, der die für Leberkäse und Bratwürstel berühmte Fleischerei Schmidinger in Zwettl führte, gesegnet mit einer "irrsinnig musischen und zeichnerischen Begabung". Er habe ihn immer ermutigt.

Nach dem BORG in Bad Leonfelden studierte Schmidinger digitales Fernsehen in Salzburg, dann Drehbuch in Los Angeles. In seinen Filmen kann der Fan von Michael Haneke das Beste aus zwei Welten vereinen – das Sozialkritische des heimischen Kinos wie das Fantastische Hollywoods. Damit er dabei in Balance bleibt, sportelt er. Kein Fußball, dafür Krafttraining. "Das ist mein Ausgleich zur Kopfarbeit."

"Crossing Europe" startet am 25. April in Linz, Leiterin Christine Dollhofer im Interview

www.crossingeurope.at

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Nora Bruckmüller

Redakteurin Kultur

Nora Bruckmüller
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Landsleute

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less