Lade Inhalte...

Landsleute

Es muss ein Rennrad aus Stahl sein

Von Erik Famler   23. April 2019

Johannes Staudinger, IT-Manager und Veranstalter der „Kirschblüten Radklassik“

Linzer veranstaltet zum vierten Mal in Eferding die „Kirschblüten Radklassik“

Im Jugendalter begann für Johannes Staudinger die Liebe zum Radsport. Damals fuhr der heute 47-Jährige Nachwuchsrennen und kämpfte sich auch einmal als Erster ins Ziel.

Wenngleich ihm das Talent für einen Spitzenfahrer fehlte, ging seine Leidenschaft für das Radfahren nie verloren: „Ich bin nie wirklich abgestiegen“, schmunzelt der Radsport-Liebhaber. Heute kämpft der Linzer im Verein „Velodrom“ für den Bau einer Radrennbahn in Oberösterreich. Da bis zu diesem Ziel noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten ist, suchte sich Staudinger mit Gleichgesinnten ein weiteres Betätigungsfeld. Eine Veteranenrallye mit Rädern.

Am 28. April startet auf dem Eferdinger Hauptplatz die vierte Auflage der „Kirschblüten Radklassik“. Die Teilnehmer sind auf legendären Radmarken aus den 1960er, 1970er und 1980er Jahren unterwegs. Die Bummelfahrt kann je nach Lust und Laune auf drei verschieden langen Strecken in Angriff genommen werden. Bei der Radklassik herrscht kein Zeitdruck. Zum Ausschnaufen eignen sich Wirtshäuser und Mostschänken entlang der idyllisch gelegenen Route, die durch das Obst-HügelLand führt.

„Wir setzen uns mit dieser Veranstaltung aktiv für die Förderung der Radkultur ein. Es freut uns auch, jedes Jahr ältere und ganz junge Rennradler am Start begrüßen zu dürfen“, sagt Staudinger.

150 Teilnehmer werden erwartet. Viele der Rennradler sind im stilechten Outfit unterwegs. Neben der passenden Kleidung mit nostalgischer Schirmkappe sollte man das richtige Gerät unter den Beinen haben: „Und es muss ein Stahlrenner sein“, sagt der IT-Manager und Vater eines Sohnes.

Wie sehr Staudinger für den Radsport brennt, zeigt besonders sein Engagement für „Velodrom“. Der Linzer ist im vergangenen Jahr zwei Monate lang durch Europa gestrampelt, um 20 Rad-Rennbahnen zu besichtigen. Nach 53 Tagen und 5000 Kilometern durch acht Länder ist er mit vielen Eindrücken zurückgekehrt, die er in Vorträgen weitergibt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Landsleute

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less