Lade Inhalte...

Landsleute

Er stand auch in Japan in der Backstube

Von Bianka Eichinger  16. Januar 2020 00:04 Uhr

Simon Sailer, Bäcker & Konditor, arbeitet bei seinem Onkel in Fukuoka

Simon Sailer trainiert fleißig für die Berufs-Europameisterschaft heuer in Graz.

Simon Sailer ist sozusagen in der Backstube aufgewachsen. "Wir haben spielerisch bereits in ganz jungen Jahren ganz viel dort gelernt. Es war einfach toll, dass wir dabei was gemacht haben, das man danach auch essen konnte", sagt der 23-Jährige, der seit Juli 2019 im Familienbetrieb tätig ist. Die Bäckerei & Konditorei Sailer hat ihren Hauptsitz in Mauerkirchen sowie eine Filiale in Braunau und ab 20. Jänner auch in Ried.

Die Leidenschaft für den Bäckerberuf liegt bei den Sailers im Blut. Gegründet wurde der Innviertler Familienbetrieb 1961 von Simon Sailers Großvater, 1998 übernahmen seine Eltern. Für ihn und seinen Bruder Manuel war ebenfalls schon immer klar, dass sie die Familientradition weiterführen wollen. Während Simon nach seiner Konditorenlehre in Salzburg daheim zu arbeiten begann, zog es seinen Bruder der Liebe wegen ins Zillertal. "Manuel betreibt dort mit seiner Partnerin eine eigene Bäckerei, ist aber von Montag bis Mittwoch immer bei uns im Innviertel", sagt Simon Sailer.

Sein Onkel Adolf Sailer ist ebenfalls Bäcker und Konditor und hat seit 1994 eine Bäckerei mit Café in Fukuoka (Japan). "Wir haben ein Austauschprogramm mit meinem Onkel und ich selbst war auch für drei Monate in Japan und habe dort gearbeitet. Die Zeit war beeindruckend und sehr lehrreich. Die Menschen sind zuvorkommend und extrem herzlich. Und vor allem ist es überall sauber", sagt der 23-Jährige. Gefragt seien in Japan vor allem Sandwiches. "Die Japaner lieben alles, was gefüllt ist. Egal welches Gebäck, Hauptsache es ist was drin."

Zurzeit bereitet sich der Innviertler intensiv auf die Berufs-Europameisterschaft "EuroSkills 2020" vor, die ab 16. September in Graz stattfindet. "Ich habe bereits während meiner Lehrzeit erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen und enorm viel dadurch gelernt. Man kann dort Sachen ausprobieren und machen, die in der Praxis nicht möglich wären, da sie viel zu aufwendig und kostspielig sind. Außerdem lernt man ganz viel von den Kollegen", sagt Sailer.

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Bianka Eichinger

Lokalredakteurin Innviertel

Bianka Eichinger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Landsleute

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less