Lade Inhalte...

Damals/Vor 100 Jahren

Der Linzer Kinopionier Karl Friedrich Lifka

18. November 2019 00:04 Uhr

Das Lifka-Kino wurde in den späten 1980er Jahren voll von der Krise der Branche erfasst und geschlossen.

Vor 90 Jahren, Ende November 1929, starb in Linz ein Pionier des Kinos, der schon vor der Jahrhundertwende "lebende Photographie" gezeigt hatte.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Friedrich Karl Lifka, Besitzer des nach ihm benannten Lifka-Kinos in der Linzer Waltherstraße, war "nach langem, schweren Leiden" im Alter von 54 Jahren gestorben. So schrieb die "Tages-Post" in einem als "Nachtrag" betitelten Nachruf. Offenbar war der Tod des landesweit bekannten Mannes verspätet bekannt gegeben worden.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper