Lade Inhalte...

Geschichte

Die Vergessenen

Von Bernhard Lichtenberger 25. Oktober 2019 00:04 Uhr

Die Vergessenen

Die Friedhöfe im Niemandsland des Eisernen Vorhangs waren 40 Jahre lang sich selbst und der Natur überlassen.

Die Einfassungen sind verschwunden, gusseiserne Kruzifixe von den Sockeln gestürzt, der Gekreuzigte seiner Arme beraubt. Dafür haben sich Flechten der letzten Ruhestätten bemächtigt, umwuchert von Grab- und Wildblumen. Die Friedhöfe der ehemaligen deutschsprachigen Bevölkerung im Niemandsland des 1989 gefallenen Eisernen Vorhangs zwischen dem Mühlviertel und Böhmen waren mehr als 40 Jahre lang nicht erreichbar, sich selbst und der Natur überlassen.

Im Zuge der Dreharbeiten für die zweiteilige TV-Dokumentation "Österreich am Eisernen Vorhang", die ORF III am 9. November um 20.15 Uhr als Zweiteiler zeigt, besuchte der in Kirchberg-Thening lebende Filmemacher und Fotograf Thomas Hackl vier verfallene Friedhöfe im Grenzgebiet, die unsere Vergänglichkeit unterstreichen.

"Auf diesen verlassenen Friedhöfen herrscht eine eigene Stimmung – auch durch die gespenstische Ruhe, da nur selten Besucher anzutreffen sind", sagt der Oberösterreicher. Zur Zeit der politischen Abschottung war es nur mit Sondergenehmigungen möglich, Zutritt zu bekommen. An manchen Grabstätten erkennt man, dass nach der Öffnung manche Angehörige von Verstorbenen auf der Suche nach deren Gräbern offenbar fündig geworden sind. "Durch die Restaurierung verbliebener Kreuze und Steine versuchen sie gegen das Vergessen anzukämpfen und den vor langer Zeit verblichenen Verwandten wieder die Ehre zu erweisen", sagt der Fotograf.

Ab und zu stößt man dabei auch auf Christusfiguren aus Plastik und auf Kunststoffblumen, die der Morbidität des Vermoosten und Verwilderten widersprechen. Sie stammen vermutlich von Nachkommen von Vertriebenen, die weit entfernt wohnen und deshalb nicht häufig die letzten Ruhestätten aufsuchen können, um mit frischem Blumenschmuck und entzündeten Kerzen der Verstorbenen zu gedenken.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Geschichte

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less