Lade Inhalte...

Geschichte

Die blutige Spur des Kaisers

10. August 2019 00:04 Uhr

Die blutige Spur des Kaisers
Maler Jacques-Louis David verewigte Napoleon 1812 mit der Hand in der Weste.

Vor 250 Jahren wurde Napoleon Bonaparte in Ajaccio auf Korsika geboren. Als Kaiser von Frankreich eroberte er weite Teile Europas, darunter Oberösterreich.

Im Anfang war Napoleon." Mit dem biblisch-bedeutungsschweren, an das Johannesevangelium angelehnten Satz hat der deutsche Historiker Thomas Nipperdey seine dreibändige "Deutsche Geschichte" eingeleitet, die den Zeitraum von 1800 bis 1918 umfasst. Napoleon war ein Wegbereiter, dessen Bahn voller Blut war. "Ein Mann wie ich scheißt auf das Leben von einer Million Menschen!", hatte er seinem Gegenspieler Clemens Fürst Metternich im Jahr 1813 in Dresden erklärt.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren